Donnerstag, 27. Oktober 2011

El Hierro Vulkan - Beben mit 3,0 Richterskala

Auch in der vergangenen Nacht gab es wieder eine Reihe von Beben im Golfotal. Zwei davon erreichten die Stärke von 3,0 RSk. um 20.29 Uhr und um  6.27 Uhr heute Morgen. Die Heftigkeit der Erdstöße nimmt zu und die Konzentration (Grafik) liegt direkt im Küstenbereich. Die Beben arbeiten sich langsam nach oben und haben in ihrer Spitze bereits 14 km Tiefe erreicht. Es ist davon auszugehen, daß in den nächsten Tagen wieder das alte Level, die eigentliche Hauptkammer in 10 - 12 km erreicht wird. Eine Satellitenaufnahme der NASA zeigt das ganze Ausmaß der "grünen Brühe" im Süden von letzter Woche. Der geschätzte Umfang an der breitesten Stelle ca. 25 - 30 km und eine Länge von ca. 100 km. Es war also nicht nur ein kleines "Blubbern", sondern aus dem 120 m breiten Vulkanschlund wurden große Mengen Lava und Gas ausgespuckt.

Welche Schäden dem Ökosystem und den Fischen im Wasser zugefügt wurden, werden wir erst so nach und nach erfahren. Wasseruntersuchungen im Südsektor haben ergeben, daß der Ph-Wert stark gesunken und die Sulfatkonzentration angestiegen ist.
Das Baden im Meer wird wird vom Krisenstab (Pevolca) nicht empfohlen. Hier fällt wieder auf, daß keine genauen Messergebnisse die anderweitige Rückschlüsse ziehen lassen, heraus gegeben werden. Auch scheut man sich ein klares Badeverbot auszusprechen und klipp und klar über die evtl. Folgen eines Wasserkontaktes zu informieren. Aber diese Besänftigungspolitik kennen wir ja bereits, ganz nach dem Motto: Die Bevölkerung versteht das so und so nicht und soll uns blind vertrauen !

Ab heute wird das Forschungsschiff "Ramon Margalef" mit seinem ROV Roboter den Golfo im Westen unter die Lupe nehmen. Nicht, daß uns hier auch noch ein Riss oder bereits geöffneter Krater durch die Lappen geht. Unterwasser Bilder oder Videos vom Südvulkan 1803-02 - das ist der wissenschaftliche Name, liegen leider noch nicht vor.

Kommentare:

  1. http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3l0EZpSKLUY

    AntwortenLöschen
  2. http://www.01.ign.es/ign/head/volcaSenalesAnterioresDia.do?nombreFichero=CHIE_2011-10-27&ver=s&estacion=CHIE&Anio=2011&Mes=10&Dia=27&tipo=2

    AntwortenLöschen
  3. Manfred Betzwieser27. Oktober 2011 um 10:24

    Danke JO für die Links.

    Gruß
    Manfred

    AntwortenLöschen
  4. Alter Vulkan neu entdeckt?
    http://earthquake-report.com/de/2011/09/25/el-hierro-canary-islands-spain-volcanic-risk-alert-increased-to-yellow/
    Liebe Grüße T.M.

    AntwortenLöschen
  5. Was ist mit dem Seismometer von Gran Canaria los? Defekt?
    LG T.M

    AntwortenLöschen
  6. Was Raymond Matabosch schreibt ist in sich widersprüchlich, oder mein Englisch ist zu schlecht. Der Link zu seiner Notiz ist auch defekt. Woher weiß er denn die neue Position? Wer kennt die? Auf der veröffentlichten Karte sind die Positionsdaten jedenfalls nicht erkennbar.
    HPS

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!