Samstag, 10. Dezember 2011

El Hierro Vulkan - ein einzigartiges Naturschauspiel

NEWS:  11.36 Uhr - starker pulsierender Tremor in regelmässigen Abständen
19.16 Uhr - dieser pulsierende Effekt des Tremors hält auch heute Abend noch an. Bisher wurden diese rythmischen Impulse im 10 bis 15 Minutentakt auf El Hierro noch nicht beobachtet.


Die Natur braucht sich nicht anzustrengen bedeutend zu sein. Sie ist es. Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Die meisten Geheimnisse verbergen sich in der Natur - das sind die einleitenden Worte in meinem Buch. Nicht nur in der Botanik oder bei fantastischen Wolkenspielen sondern auch bei der Erstehungsgeschichte eines neuen Vulkans. Mit welch einer Farbenpracht dürfen wir diese Urgewalt miterleben. Nur wenigen Augenzeugen in der Menschheits- geschichte war es bisher gegönnt, so ein Schauspiel fast Live mit zu erleben. Die wunderbaren Aufnahmen aus dem Guardia Civil Helikopter wurden von Wissenschaftlern der INVOLCAN in den letzten Wochen geschossen. Bei allem Staunen darf aber nicht vergessen werden, daß wir mitten in der Entwicklung sind und der letztendliche Ausgang noch offen ist.
Der Tremor hat in den Nachtstunden wieder kräftig zugelegt. Begleitet von kleinen Explosionen im Magmakanal bahnt sich jetzt wieder eine größere Magmamenge den Weg ins Freie. Wenn ich nicht falsch liege, wird es im Laufe des heutigen Tages oder am morgigen Sonntag kräftige Eruptionsschübe am Eldiscreto geben. Neue Beben blieben in den vergangenen Stunden fast aus. Der letzte kleine Erdstoß war im Golfo um 18.23 Uhr mit 1,7 RSk. zu verzeichnen.

Von den Anwohnern in La Restinga werden vermehrt schwefelartige Gerüche wahrgenommen. Messergebnisse bestätigen Schwefelgase, Ozon und Feststoffpartikel in der Luft. Nach einer Meldung des Krisenstabes (Pevolca) sind die jetzigen Konzentrationen aber nicht gesundheitsschädlich.

Wenn unser Vulkan so weiter in die Höhe wächst, wird in den nächsten Tagen die kritische Marke von 100 m bis zur Wasserlinie erreicht werden. Heftige Eruptionen bis hin zu Dampfexplosionen wären wahrscheinlich die Folge. Laut dem Inselpräsidenten Alpidio Armas ist der Vulkan in den letzten beiden Wochen um bis zu 80 m gewachsen. Die Vulkanspitze lag vor wenigen Tagen nur noch 150 m unter dem Meeresspiegel.  
  

Kommentare:

  1. Guten Morgäähn!
    ....Explosionen im Magmakanal....hm...oder sucht sich die Magma einen neuen Ausgang nach oben und "knackt" im Weg liegende Gesteinsschichten???
    Wo bleiben nur die angekündigten 3D Bilder von den Forschungsschiffen?...T.M. scharrt auch schon wie ICH erwartungsfreudig (ungeduldig) mit den Hufen ;)

    Schönes Wochenende an ALLE
    *Marco*

    AntwortenLöschen
  2. Tja, wäre wieder ein mal Vollmond!

    AntwortenLöschen
  3. Darauf warte ich auch. Die angekündigten 3D Aufnahmen vom Meeresgrund wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Warum diese Zurückhaltung? Auch mir ein Rätsel.

    AntwortenLöschen
  4. Moin und Hola, grade war bei ntv ein Bericht über el Hiero`s Vulkan zu sehen, allerdings war der veraltet

    AntwortenLöschen
  5. schlechtes wetter heir auf den canaren :-(
    @manfred
    du weißt doch wie das hier immer läuft...

    hier mal ein Beispiel für die Verlogenheit und Dreistigkeit der Polizei und der Behörden auf den Canaren
    Behauptung der Polizei und Behörden: deut. Führerscheine müssen registriert werden und es gibt seit 2010 ein neues Gesetz dazu....

    Strafe bei Nichteinhaltung: bis 500€

    Wirklichkeit: so ein Gesetz gibt es nicht und die Führerscheine müssen nicht registriert werden

    passt zwar nicht zum Vulkan, soll aber zeigen wie die Behörden hier ticken.......

    AntwortenLöschen
  6. "Das IGN bestätigt nach Messungen des Forschungsschiffes Ramon Margalef, dass der Vulkankegel viel Material ausgeworfen hat, 3 Krater vorhanden sind, 200 Meter in die Vertikale - ca.150 Meter noch unter der Meeresoberfläche sitzt......."
    Aber, wo sind die 3D Bilder???

    Kix6666
    "Hola"
    Ich scharre nicht mit den Hufen, ich zertrümmere den Boden mit Hufen.

    LG
    T.M.

    AntwortenLöschen
  7. Moin

    "Tja, wäre wieder ein mal Vollmond!"

    Und letzte Nacht sogar eine Mondfinsterniss, aber ich glaub da eher an Zufall Reby.

    @ Pedro

    Den Bericht hab ich auch gesehen, gut er war mit älteren Bildmaterial aber die wirtschaftl. dürfte sich nicht verbessert haben. Und stimmt das Wetter schaute heute Vormittag mies aus.

    AntwortenLöschen
  8. Worauf mag sich Inselpräsidenten Alpidio Armas wohl beziehen?
    Das IEO hat bislang 4 Messfahren veranstaltet, davon drei veröffentlicht. (24.10., 28.10., 13.11 und 30.11.) Beim 28.10. wurde eine Tiefe von 200 m, beim 13.11. von 156 m angegeben. Für den 30.11. wurde bislang 150-180 m Tiefe veröffentlicht, aber noch ohne Bilder.
    Ergo: Das Wachstum ist begrenzt, die letzten beiden Wochen (13-30.11) zeigen Stagnation.
    Gruß HPS

    AntwortenLöschen
  9. Hallo
    Ganz unten noch mal der link:

    Die Berichterstattung von "Elhierro"
    ist am 7.12,2011 auch in Deutschen Medien angekommen.
    Erstaunlich " eldiscreto ist einer von 5 der aktivsten Vulkanen der Erde.
    das wußte ich auch noch nicht.
    Vielleicht deswegen die Zurückhaltung der 3 D Bilder!Wenn man weiß das die Bilder innerhalb zwei Tagen ausgewertet werden können,ist es doch seltsam das sie nicht veröffentlicht werden.
    Lg und schönen Tag
    Iris

    http://www.stern.de/wissen/kanarische-inseln-die-faszinierende-geburt-eines-vulkans-1760101.html

    AntwortenLöschen
  10. noch was heute gefunden :

    http://earthquake-report.com/de/2011/09/25/el-hierro-canary-islands-spain-volcanic-risk-alert-increased-to-yellow/

    AntwortenLöschen
  11. @T.M.
    Abba bidde nur Bimsstein zertrümmern :)
    Stampf net zu doll auf sonst öffnet sich noch ne neue Eruptionsspalte...hihi!! :) :)

    Bei den unterschiedlichen Angaben zur Höhe des El Discreto darf man nicht vergessen wie schnell mal Teile der Kraterwand abbrechen/abrutschen können!

    Der Tremor ist ja echt "zackig" heut'

    LG
    *Marco*

    AntwortenLöschen
  12. Moin Iris

    "Wenn man weiß das die Bilder innerhalb zwei Tagen ausgewertet werden können,ist es doch seltsam das sie nicht veröffentlicht werden."

    Vlt. weil man die Ergebnisse nicht genau deuten kann würde dies einer Veröffentlichung im Wege stehen.

    Ich vermute mal das 99% des ausgeworfenen Materials die Hänge runter rutscht und der Kegel immer wieder seitlich abrutscht. Womit man die wechselnden Höhen der Vulkans erklären könnte.

    AntwortenLöschen
  13. @Iris: Bei einem so dahin geworfenen Satz kann man nie sagen, worauf er sich bezieht. Ich schätze mal dass zur Zeit mindestens 20 Vulkane aktiv sind, d.h. Asche oder Lava ausspucken. Davon tun das einige schon über Jahre lang (Kilauea, Stromboli, Yasur, etc.)
    Gruß HPS

    AntwortenLöschen
  14. Hier der Bericht von N-TV

    http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/auslandsreport/Unterwasservulkan-bedroht-Fischerdorf-article4965756.html

    Allerdings weiß ich nicht wie lang der Bericht online ist.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo

    Nochwas, kann mir einer das Pulsen erklärem ?-(.

    http://www.fotos-hochladen.net/view/tremorzx6gean2sq.jpg

    AntwortenLöschen
  16. Moin Zusammen

    Das Pulsen ist nimmer normal:

    http://www.01.ign.es/ign/head/volcaSenalesAnterioresDia.do?nombreFichero=CHIE_2011-12-10&ver=s&estacion=CHIE&Anio=2011&Mes=12&Dia=10&tipo=1

    Also selbst ein tanzender Manfred bekommt dies nicht hin, sorry Manfred ;-).

    AntwortenLöschen
  17. Die Pulse alle 5 bis 10 Minuten werden bei AVCAN (Facebook) und hier: http://volcanocafe.wordpress.com/2011/12/09/welcome-to-ukraine-youre-arrested-sheepy-dalek-russian-style/comment-page-1/#comment-5710 als regelmäßige Wasserdampfexplosionen (hydromagmatische bzw. phreatomagmatische Explosionen erklärt. Die regelmäßigen strombolianischen Eruptionen gehen auch auf sowas zurück. (lies das mal bei Wikipedia nach)
    Gruß HPS

    AntwortenLöschen
  18. Ist zwar nicht unser Vulkan , aber die Überschrift und die Story passt.
    http://www.g-o.de/wissen-aktuell-4797-2006-05-30.html

    Und hier auch interessant
    http://www.g-o.de/wissen-aktuell-13466-2011-05-24.html

    @Kix6666
    Der Boden ist durch, ich befinde mich mittlerweise in der Erdkruste.

    @Pevolka
    Wo sind die 3D Bilder, oder wollt ihr Verschwörungstheorien fördern?

    2011-12-10 20:37:13
    Señal Valor
    Concentración de SO2 4,9 µg/m³
    Concentración de NO 1 µg/m³
    Concentración de NO2 1,37 µg/m³
    Concentración de NOX 2,86 µg/m³
    Concentración de CO 0,27 mg/m³
    Concentración de O3 80,5 µg/m³
    Particulas en suspensión < 10um 44,76 µg/m³
    Direccion del viento 36,68 Grd
    Velocidad del viento 9,75 m/s
    Temperatura media 21,1 ºC
    Humedad relativa 71,54 %
    Presion barometrica 1015,93 mb
    Radiacion solar 0 W/m²
    Precipitacion 0 l/m²
    Concentración de SH2 2,12 µg/m³

    LG
    T.M.

    AntwortenLöschen
  19. http://www.youtube.com/watch?v=G4LaM8iUc28&feature=related

    AntwortenLöschen
  20. Habe soeben im Auslandsjournal auf N-TV nene kurzen Bericht gesehen.
    Und auch im Internet gefunden.

    Hier der Link:

    http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/auslandsreport/Unterwasservulkan-bedroht-Fischerdorf-article4965756.html

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!