Montag, 18. Juni 2012

El Hierro - alles Käse

NEWS: Beben um 18.00 Uhr von ML1,8 in 17 km Tiefe im Golfo.

Am gestrigen Sonntag gab es zwei leichte Beben mit ML0,9 und ML1,5 in 18 km im Golfo. Sonst ist die Lage ruhig und ohne erwähnenswerte neue Vorkommnisse.


Wollen wir uns heute einem der beliebtesten und nahrhaftesten Lebensmittel auf El Hierro, dem Käse - genau dem Ziegenkäse zuwenden. Nach einer vom spanischen Landwirtschaftsministerium in Auftrag gegebenen Studie hat der Käseverbrauch in Spanien im letzten Jahr um 2,2 % zugenommen. Durchschnittlich 8 Kilo Käse im Jahr wird von jedem Spanier verzehrt. An der Spitze jedoch liegen die Kanarischen Inseln. Mit 10,4 Kilo pro Jahr liegt der Käseverbrauch hier am höchsten. Hauptsächlich der einheimische Ziegenkäse in unterschiedlichsten Variationen war und ist das beliebteste Nahrungsmittel.
Ob als Queso fresco oder blanco (Frischkäse), als Queso Semicurado (Halbhartkäse) oder der würzige Queso Curado (Hartkäse) mit einer Reifezeit von 6 und mehr Monaten. Meist kurz an geräuchert um die Haltbarkeit des Käse zu verlängern und ihm eine besondere Geschmacksnote zu geben, wird er in vielen Geschäften und Märkten angeboten. Seinen mild-zarten und leicht säuerlichen Geschmack und den starken Duft erhält er auch durch die Räucherung mit kanarischer Kiefer, der Baumheide oder dem einheimischen Strauch "Tabaiba".

Eine Besonderheit auf El Hierro ist der "Queso Herreno". Eine Mischung aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch. Hier werden meist 85 % Ziegenmilch, 10 % Kuhmilch und 5 % Schafsmilch verarbeitet. Ein Mischkäse der etwas Besonderes und Inseltypisches vorweist.

Kalt gegessen mit der klassischen Mojo Verde (der grünen Sosse) oder als dicke Scheiben in der Pfanne kurz angebraten als Queso assado. Eine beliebte Vorspeise und eine nahrhafte und gesunde Zwischenmahlzeit. In jedem einheimischen Restaurant ist er auf der Speisekarte zu finden.

Ich habe oft erlebt, daß deutsche Touristen schon beim Namen "Ziegenkäse" ihre Nase rümpfen. Vielleicht sind es negative Geschmackserlebnisse mit griechischem Ziegenkäse dem ein starker "Ziegengeschmack" anhaftet.
Unser Käse ist auf den ersten Biß nicht als Ziegenkäse zu erkennen. Er schmeckt fast neutral und doch mit einem besonderen Aroma. Einfach lecker und oft auch würzig. Ein Geschmackserlebnis von dem ich bisher jeden Gast überzeugen konnte. 
Also - bei ihrem nächsten Besuch auf den Kanaren ohne Vorurteil einfach einmal einen Queso Cabra Semicurado oder den Queso Herreno probieren. Sie werden mir dann bestimmt Recht geben - buen provecho.

Kommentare:

  1. Zitat:
    "Ich habe oft erlebt, daß deutsche Touristen schon beim Namen "Ziegenkäse" ihre Nase rümpfen. Vielleicht sind es negative Geschmackserlebnisse mit griechischem Ziegenkäse dem ein starker "Ziegengeschmack" anhaftet."

    Ob Ziegenkäse, Lammfleisch oder gar Ziegenbraten: Leider hat der deutsche Durchschnittsverbraucher heute keine Ahnung mehr, wie "ordentlich produzierte" Lebensmittel schmecken. Die Discounter und Supermärkte verkaufen billigst produzierte Massenware, deren Geschmack der breiten Masse nicht auffällt.
    Trifft diese "Masse" dann auf etwas, das ein wenig würziger oder individueller schmeckt, wird es abgelehnt. Bei mir gibt es oft Lammfleisch, wenn Besuch kommt. Oft hat dieser Besuch zuvor behauptet, er würde nie im Leben Lamm essen, dass wäre eklig und "Man" würde es sofort herausschmecken...Dann nach dem 2. Nachschlag die Identität gelüftet, gibt es i.d.R. dumme Gesichter...

    Gleiches gilt für Ziegenkäse: Dessen Qualität ist in DE heute definitiv besser als Gouda & Konsorten, die vor Zusatzstoffen nur so strotzen wie: Natamycin, Beta-Carotin, wenn es denn überhaupt noch Käse ist, was auf dem Tisch ist. Bei uns kommt fast nur noch Ziegen- oder Schafskäse auf den Tisch, zumal ich weder Beta-Carotin noch Natamycin vertrage.
    Und es geht nichts über einen leckeren Ziegenbraten, dafür lass ich jedes Stück Kalbfleisch liegen!!! Nur bekommt man in De leider kaum so ein Fleisch.

    Käse mit "starkem Ziegengeschmack" hab´ ich in XX Jahren GR nie gehabt, aber oft Wein der eher Essig war :-(

    Probieren bringt dem Touri eben öfters ein tolles (Geschmacks-)Erlebnis!

    Ich finde gerade Berichte über landestypisches Essen sehr interessant, da diese Rubrik in Reiseführern i.d.R. kaum Beachtung findet. Auch eine Warnung diesbezüglich kann hilfreich sein (z.B. für Kreta: "Koukouretsi" oder "Loukoumi".

    Vielleicht sind inseltypische Gerichte, wie schon die erwähnten Käsekuchen ein weiteres Thema?

    Auf jeden Fall nochmals Danke für diesen tollen Blog und weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    von gestern Abend bis heute morgen (19.06.2012 08:17 Uhr MESZ) gab es 29 Beben bis hin zur Stärke knapp über 2,0, wie hier (http://www.ign.es/ign/resources/volcanologia/jpg/histograma_HIERRO_2011_10.jpg) zu sehen ist.

    Grüße Albert

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!