Samstag, 5. November 2011

El Hierro Vulkan - Whirlpool im Süden



NEWS: Sofortige Evakuierung von La Restinga angeordnet. Mehrere neue Eruptionsstellen öffnen sich vor der Küste.

Aktuelle Aufnahmen des Gobierno de Canarias  vor wenigen Stunden. Es handelt sich wahrscheinlich um die von Restinga am nächsten gelegene Ausbruchstelle.
Berichtet wird von einer großflächig verfärbten Meeresoberfläche in braun/grau und grünlich, die sich weiter ausbreite. Das ganze Szenario erinnere an einen großen kochenden Suppentopf mit aufsteigenden Rauchschwaden.
Das Forschungsschiff "Ramon Margalef" ist vor Ort um nähere Aufschlüsse unter Wasser zu gewinnen. Der Einsatz des ROV-Roboter sei jedoch wegen der starken Hitze problematisch. Die Sensoren dieses Gerätes halten nur Temperaturen bis zu 35° aus.

Weiter wurde bekannt, daß der Katastrophenstab auch die südliche Ausfahrt bei Pozo de La Salud wegen Steinschlag aus dem Golfotal gesperrt hat. So - nun bleibt nur noch die alte Bergstrecke über die Berge offen... und die ist keineswegs gegen Erdrutsch geschützt. Auf diese Problematik hatte ich ja bereits vor Tagen vermehrt hingewiesen.

Last but not least wurde auch noch im Nordteil von El Hierro wegen Steinschlag die Straße zum Meeresbad Pozo de "Las Calcosas" geschlossen. Keine wichtige strategische Strecke, aber der Weg zu einem schönen Plätzchen und das zeige ich Ihnen hier.

aus dem Buch "Geheimnisvolles El Hierro"

Kommentare:

  1. http://www.gobiernodecanarias.org/noticias/?module=1&page=nota.htm&id=144488

    Dort sind alle gesperrten Strassen genau aufgefuehrt. Auch beruhigt man wieder: "...."que no hay más riesgo para la población que en los días anteriores" " = Es gibt nicht mehr Risiko fuer die Bevoelkerung als in den Tagen zuvor

    Toi toi toi
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. @ Patricia "Die Azoren liegen ja nicht so weit weg von den kanaren, beide liegen auf der derselben plattengrenze wobei die beiden azoren Inseln noch auf der nordamerikanischen platte liegen":

    Ich würde mal denken, dass es zwischen den vulkanischen Aktivitäten der Azoren und denen auf El Hierro kein Zusammenhang besteht. Die Azoren sind von den Kanaren gut 1100km Luftlinie entfernt, dass ist nicht grad nebenan.
    Auch liegen die Azoren ziemlich geneau auf dem mittelatlantischem Rücken, auf der Plattengrenze von Nordamerikanischer, Europäischer und Afrikanischer Platte. Nur die beiden westlichsten Inseln liegen dabei übrigens geologisch gesehen auf der Nordamerikanischen Platte, die übrigen liegen auf der Europäischen bzw. Afrikanischen.

    Die Kanaren hingegen liegen nicht direkt an der Plattengrenze.
    Der Vulkanismus der Kanaren wird daher meist als Hot-Spot-Vulkanismus gesehen, ähnlich wie auf Hawaii. Vor kurzem wurde dazu hier irgendwo ein interessanter Link gepostet. einfach mal auf die Suche gehen.

    Grüße
    Tobias

    AntwortenLöschen
  3. peter aus loerrach, deutschland
    meinst du diesen link, tobias?
    http://www.meteopt.com/forum/sismologia-vulcanismo/crise-sismovulcanica-em-el-hierro-canarias-6052.html
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Nein, ich meinte eigentlich diesen hier:
    http://www.rainer-olzem.de/hotspot.html

    LG

    AntwortenLöschen
  5. laut Eartquake-com gibt es eine neue Eruptionsstelle an der Südkuüste.

    Gruß Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Danke fuer diesen informativen Link, Tobias !

    Bei dieser Abbildung:

    http://www.rainer-olzem.de/index.php?eID=tx_cms_showpic&file=uploads%2Fpics%2Fseamounts_-_scan-02.jpg&width=800m&height=600m&bodyTag=%3Cbody%20bgcolor%3D%22white%22%3E&wrap=%3Ca%20href%3D%22javascript%3Aclose%28%29%3B%22%3E%20%7C%20%3C%2Fa%3E&md5=9d658103351b108ad97eece884618f4b

    faellt mir eine offensichtliche "Linie" vom Paps Seamount Richtung Nord-Ost auf, die sich suedlich von El Hierro weiterzieht gen Osten Teneriffas. Weiss jemand, wie man sie interpretiert ?

    Danke im Voraus
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. hallo nochmal,

    danke für alle wälzer werde mich brav durcharbeiten.

    Bitte den link hier mal checken, sieht aus als würde sich was tun.

    Patricia
    http://earthquake-report.com/2011/09/25/el-hierro-canary-islands-spain-volcanic-risk-alert-increased-to-yellow/

    AntwortenLöschen
  8. http://www.mantleplumes.org/Canary.html

    auch sehr informativ!

    AntwortenLöschen
  9. So, ich bedanke mich auch mal hier für den sehr informativen Blog. Unverständlich das sonst kaum irgendwo darüber etwas berichtet wird, obwohl das auch vom wissentschaftlichen her so ein spannendes Thema ist.

    Auf earthquake-report wird ja davon gesprochen das es jetzt schon leichte Geysir-artige Aktivitäten zu sehen gibt. Deutet für mich darauf hin, dass wir spätestens morgen Fotos/videos davon zu sehen bekommen wenn nicht sogar sichtbare Explosionen.

    AntwortenLöschen
  10. Patricia, scheint von einem Augenzeugen gemeldet zu sein. Vielleicht gibts noch jemand vor Ort, der aehnliches melden kann ?

    Uebrigens, die "Rote Ampel" steht auf Level 1 fuer La Restringa. Bin mir recht sicher, dass vorher kein Zusatz eines Levels stand. Ist auch nirgends erklaert, wie der Level 1 sich zusammensetzt und wieviele es gibt ........

    Alles erdenklich Gute fuer die Insulaner
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. habt Ihr euch mal die Video´s auf dieser Seite angesehen?
    Das ging auf LA PALMA richtig ab.....

    Ich hoffe nur das es auf oder in der nähe von EL HIERRO nicht so schlimm wird!!!

    AntwortenLöschen
  13. das Bildmaterial von heute waren 2 Foto´s !! Aber sobald es was spektakuläres zu sehen gibt werden Bild und Co leute finden für´s Interview. Sowohl zu 2012 Weltuntergang als auch solche deren lieblings Huhn in der Panik weggelaufen ist.

    Leider wird der eigentlich spektakuläre Teil vergessen, wie oft kann man die (vermutliche) entstehung einer neuen Insel sehen?

    Auf jeden Fall drücke ich al denen die auf der Insel sind ganz fest die Daumen das es nicht zu doll kommt.

    Patricia

    AntwortenLöschen
  14. ...ich glaube: es gibt keinen auf El Hierro, der eine Webcam installieren kann. Da herrscht einfach noch das multimediale Mittelaler.

    Güße aus La Orotava/Teneriffa
    Maik

    AntwortenLöschen
  15. @ faunaiberica: Die ganzen letzten Tage stand schon Restinga auf rot level 1. Was genau das bedeutet weiß ich aber auch nicht. Bin mir auch nicht ganz sicher ob Level 1 nach der Evakuierung überhaupt mal aufgehoben war. Also da hat sich jedenfalls die letzten 3 Tage (vorher kannte ich die Emergencias Seite nicht) nix geändert.

    Gruß Daniela

    AntwortenLöschen
  16. hier neue Info´s von 18:10 und die sollen wohl sehr wichtig sein!!!!

    http://www.microsofttranslator.com/BV.aspx?ref=IE8Activity&a=http%3A%2F%2Fearthquake-report.com%2Fde%2F2011%2F09%2F25%2Fel-hierro-canary-islands-spain-volcanic-risk-alert-increased-to-yellow%2F

    AntwortenLöschen
  17. und hier im original englisch:
    http://earthquake-report.com/2011/09/25/el-hierro-canary-islands-spain-volcanic-risk-alert-increased-to-yellow/

    AntwortenLöschen
  18. Auf der Seite gibt es jetzt auch ein aktuelles Video einer der Ausbruchsstellen, gefilmt von El Hierro aus: http://earthquake-report.com/2011/09/25/el-hierro-canary-islands-spain-volcanic-risk-alert-increased-to-yellow/

    LG

    AntwortenLöschen
  19. La Restinga wird gerade evakuiert. Die Menschen dort tun mir sehr leid.

    Alles Gute!
    moni

    AntwortenLöschen
  20. so köönte es bald aussehen..,,,,,

    http://www.youtube.com/watch?v=N5ENwiOdgno&feature=related

    AntwortenLöschen
  21. Da scheint sich einiges zu tun, laut dem link von Jo wird La Restinga sofort evakuiert, wegen der stark erhöhten Aktivität. Earthquake-report.com hat wohl mind. eine Person vor Ort am Telefon, die mehrere Geysire meldet.

    AntwortenLöschen
  22. http://www.diarioelhierro.es meldet die bevorstehende Evakuierung von La Restinga. Die Zeitung selbst ist dort ansaessig, sie wollen den Bericht noch ergaenzen

    Salu2 a tod@s
    Anja

    AntwortenLöschen
  23. "Dicen que ya se ve un pequeño islote frente a la Retinga" steht als Kommentar zur Meldung auf DiarioelHierro

    Anja

    AntwortenLöschen
  24. Sofortige Evakuierung am LA RESTINGA aufgerufen ('Quelle: El Hierro) Aufgrund des Stärkeren Küsten-Aktivität Und Giftige Gase

    AntwortenLöschen
  25. "Ante la evolución del fenómeno sísmico que afecta a la Isla de El Hierro, y como medida preventiva, se está procediendo, por segunda vez, al desalojo de los habitantes de La Restinga después de que esta misma tarde se incrementara la actividad eruptiva en la zona.

    Ahora mismo, DIARIO EL HIERRO se encuentra en el punto de encuentro establecido en el plan de protección civil ubicado en el campo de fútbol, teniendo en cuenta la posibilidad de que la migración del foco eruptivo se acerque a la costa." meldet Diarioelhierro gerade

    AntwortenLöschen
  26. http://www.kanarenexpress.com/

    und wenn da durch zufall was Radioaktives aufgeschmolzen wird.....
    neeee das darf gar nicht geschehen.....

    hoffentlich nicht...

    AntwortenLöschen
  27. Hallo,

    Mein spanisch ist leider nicht vorhanden.
    Kann jemand den Artikel in ein paar Worte übersetzen?

    Google News hat keinen einzigen deutschen Artikel betreffend der aktuellen Situation.

    Danke

    AntwortenLöschen
  28. Übersetzt mit microsofttranslater

    Vor der Entwicklung des Phänomens Erdbeben auf der Insel von El Hierro und als vorbeugende Maßnahme ist es implementiert wird zum zweiten Mal, die Räumung der Einwohner von der Restinga sobald dies später eruptive Tätigkeit im Bereich erhöht.

    "Nun, DIARIO EL HIERRO ist der Treffpunkt der Plan des Katastrophenschutzes befindet sich auf dem Fußballplatz, gegründet unter Berücksichtigung der Möglichkeit der Migration der eruptive Fokus näher an die Küste." Diarioelhierro Meldet Gerade

    AntwortenLöschen
  29. schaut euch mal diese Bilder an. Jetzt ist es nen echt großer Whirlpool: http://www.canarias7.com/index.cfm

    LG

    AntwortenLöschen
  30. http://www.rtvc.es/television/enDirecto.aspx?canal=tv

    Salu2
    Anja

    AntwortenLöschen
  31. echt grauenvoll übersetzt!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  32. google search "NEWS"

    http://www.google.de/search?q=el+hierro&hl=de&client=firefox&rls=net.gmx:de:official&biw=1280&bih=561&tbm=vid&prmd=imvnsu&source=lnms&tbs=qdr:h&ei=nZO1TpjdEIPEtAbu3snSAw&sa=X&oi=mode_link&ct=mode&cd=4&ved=0CDYQ_AUoAw#q=el+hierro&hl=de&client=firefox&rls=net.gmx:de:official&tbm=nws&prmd=imvnsu&source=lnms&tbs=qdr:h&ei=opO1TpmBJ8fIsgaap8jSAw&sa=X&oi=mode_link&ct=mode&cd=5&ved=0CDUQ_AUoBA&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.,cf.osb&fp=d5cd0ab07b417504&biw=1280&bih=561

    AntwortenLöschen
  33. http://lance-modis.eosdis.nasa.gov/imagery/subsets/?subset=Canary_Islands.2011309.terra.250m

    AntwortenLöschen
  34. das ist aktueller...
    http://lance-modis.eosdis.nasa.gov/imagery/subsets/?subset=AERONET_Izana.2011309.aqua.250m

    AntwortenLöschen
  35. Meine Uebersetzung, so gut ich konnte:

    "Aufgrund der seismischen Aktivitaeten, die El Hierro betreffen, und als Vorsichtsmassnahme, ist man dabei - zum zweiten Mal - die Bewohner von La Restinga auszulagern, nachdem heute nachmittag die eruptiven Aktivitaeten in der Zone zunahmen.
    Jetzt bereits befindet sich die Zeitung Diaro El Hierro an dem Versammlungspunkt des Zivilschutzes am Fussballplatz, im Blick die Moeglichkeit, dass sich der Eruptionsfocus der Kueste naehern koennte."

    Alles Gute !
    Anja

    AntwortenLöschen
  36. nun die news


    http://www.rtvc.es/television/enDirecto.aspx?canal=tv

    AntwortenLöschen
  37. Tja besten dank an alle, leider habe ich nur den Browser meines tablett pc's nur kann nicht mal einen link öffnen :-( so ein mist.
    Grenzen der technik eben .

    AntwortenLöschen
  38. Anonym hat gesagt…

    Tja besten dank an alle, leider habe ich nur den Browser meines tablett pc's nur kann nicht mal einen link öffnen :-( so ein mist.
    Grenzen der technik eben .


    ........kannst du nicht markieren und kopieren und dann einfügen
    ß

    AntwortenLöschen
  39. @JO - das mit dem radioaktiven Material kann man vergessen. Die Redaktion vom Kanaren-Express hat zuviel Sonne abbekommen... oder ist wahrscheinlich selbst verstrahlt.
    Es ist schlicht eine Panikmache...

    Gruß aus Puerto de la Cruz de Tenerife

    Miguel

    AntwortenLöschen
  40. nun so ist es nun mal......
    die Suppe wird ja auch nicht so heiß gegessen wie diese gekocht wird!

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!