Samstag, 2. März 2013

El Hierro - Ungemach an der Wetterfront

NEWS: 12.56 Uhr - neues Beben von ML1,8 in 18 km Tiefe im Süden am El Julan

Auch gestern Abend um 17.50 Uhr ein leichtes ML0,9 Beben in 15 km Tiefe im Süden. Die nächsten Tage kann es bei den seismischen Aufzeichnungen etwas lebhafter zu gehen.

Starker Regen, Sturm und hoher Wellengang wurde von der staatlichen AEMet für Sonntag und Montag angesagt. Das hinterlässt auch seine Spuren auf den Seismografen.
Nach der Vorhersage werden auf El Hierro Windspitzen bis 100 km/Std. - Wellen bis zu 5 Meter Höhe und 15 Liter/Stunde Regen erwartet. Die Wetteralarmstufe wurde auf "Orange" gesetzt.

Kommentare:

  1. Nun ja, Sturm und hohe Wellen braucht man nicht umbedingt, aber Regen ist ganz bitter nötig!

    Bei meinem letzten Aufenthalt auf el hierro in el Pinar war es mir schon aufgefallen, und die Einheimischen meinten es auch, dass es furtz trocken ist, oder bannig dröge wie man es in Nord Deutschland sagen würde.

    Bei meinem nächsten Auffenthalt auf el Hierro werde ich als Haushüter einen großen Garten pflegen dürfen. Das ist ein kleiner Park, so mit riesigen Palmen und Drachenbäumen und ein Nutzgarten. Wenn es so wenig regnen sollte wie bisher dann heißt es kräftig wässern....
    Wer Interesse an schönen Fotos von el hierro hat kann mal auf www.el-hierro.tf reinschauen. Ach ja, habe zur Zeit wieder Nachzuchten von original el hierro Drachenbäumchen. Die Kleinsten sind einjährig mit ca 5-7 Blättern so um die 20cm hoch. Es gibt auch ältere Bäumchen die 2 bis 3 Jahre alt sind und mehr Blätter haben und ca 30 bis 40cm groß sind. Bei Interesse einfach unter widowman@gmx.de anmailen. Ich gebe ab so lange der Vorrat reicht.

    AntwortenLöschen
  2. naja ende letztes jahres gab es ja auch ergibige regenfälle aber die können das gebrauchen nur halt schlecht wenn fruchtbarer boden ins meer gespühlt wird. http://www.WetterSiegen.de

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!