Samstag, 2. Juni 2012

El Hierro Vulkan - Nächtlicher Bebenschwarm

NEWS:  Sonntag, 3. Juni 2012 - 11.31 Uhr - und es geht weiter. Heute bereits 7 weitere schwache Erdstöße bis ML1,6 in 12 km Tiefe an der Westspitze.
In der vergangenen Nacht gab es einen richtigen Bebenschwarm von 7 Erdstößen. Begonnen hat die Bebenserie um 21.34 Uhr mit einem Auftaktbeben von ML1,7 an der Westspitze des Golfo. Bis 4.40 Uhr heute Morgen erfolgten 6 weitere leichtere Beben in diesem Epibereich. Der Ausgangspunkt lag nach Messungen der IGN in einem Bereich zwischen 18 km und 28 km Tiefe. Also am Südwestrand der vermuteten Hauptmagmakammer. Bereits in den letzten Wochen war dieses Gebiet Zentrum mehrerer kleiner Beben. Ob es sich noch um Nachbeben des Eldiscreto Ausbruch oder um den Auftakt neuer Aktivitäten handelt, muß beobachtet werden.

Das neuerliche Rumoren mit gleich 7 Beben innerhalb weniger Stunden, könnte natürlich auch auf ein Aufsteigen neuer Magmamassen aus tieferen Erdschichten hindeuten. Die nächsten Stunden oder Tage werden es zeigen.
Im Fährenstreit (streik) mit der Gesellschaft Armas (Bild: Armas) zeichnet sich eine Entspannung, aber noch keine endgültige Lösung ab. Wie Armas gestern erklärte werde sie den Fährbetrieb von Teneriffa über La Gomera nach El Hierro vorübergehend wieder aufnehmen. El Hierro wird jedoch nur angesteuert, wenn noch genügend Ladefläche auf dem Schiff frei ist. Dies dürfte vor allem den Frachtverkehr betreffen. Armas möchte es nicht mit den Herrenos verscherzen.
Wie jetzt bekannt wurde, dürfte der Hintergrund der Auseinandersetzung und die Einstellung der Verbindung an der Zahlungsmoral des Gobierno de Canarias (Kanarenregierung) liegen. Zwischen Armas und dem Gobierno gibt es vertragliche Regelungen über monatliche Subventions Zahlungen, die seit Monaten trotz Vereinbarung nicht mehr erfolgten. Es geht also wieder um das liebe Geld - um Subventionen und hier herrscht Ebbe.

1500000 oder einfacher ausgedrückt 1,5 Millionen Seitenaufrufe innerhalb der vergangenen knapp 10 Monate. Wer hätte das gedacht - ich nicht. Aber es gab ja auch viel Spannendes und Neues von El Hierro zu berichten. Ein kleines Inselchen am Rande des politischen Europas (geographisch Afrika) findet seine Aufmerksamkeit. Meinen Dank an alle Leser, Kommentartoren und Helfer ohne die das nicht möglich gewesen wäre. Ab Ende Juni bin ich übrigens wieder selbst auf El Hierro und werde für einige Zeit direkt Live vor und vom Ort berichten können. Es sind Gespräche mit Wissenschaftlern, Politiker und natürlich Einwohnern und Freunden geplant.

Kommentare:

  1. Hi manfred,
    leider kann ich seit gestern nicht mehr die BEBENLISTE (seit Juli 2011 gelisteten Hierro Beben) aufrufen (IGN Seite)Da ist nun ein leeres Feld!Hast Du vielleicht einen aktuellen Link!
    Oder hast Du vielleicht auch nun keinen Zugriff mehr auf die Daten??
    Liebe Grüße aus Hannover
    *Marco*
    PS:Glückwunsch für Ü 1.500.000 Seitenaufrufe!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marco,
      danke und hier der Link: http://www.ign.es/ign/resources/volcanologia/txt/boletin_HIERRO.txt

      Gruß
      Manfred

      Löschen
    2. Hallo Manfred,
      Thanks....der Link funzt prima!
      Gruß
      *Marco*

      Löschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!