Dienstag, 30. Juli 2013

Vulkan - neuer Magmanachschub ?

NEWS:

Auch gestern wieder 3 Beben. Um 13.31 Uhr ein ML 2,0 Erdstoß bei Sabinosa aus 12 km Tiefe. Um 14.11 Uhr ein ML2,6 Beben am Leuchtturm (jeweils gelb) aus 19 km und um 21.26 Uhr ein schwacher Erdstoß beim Tanganasoga von ML1,5 (rosa) aus 11 km Tiefe. Die Oberflächen Verformungswerte bleiben relativ konstant, obwohl doch etwas Bewegung zu beobachten ist. Die Zunahme der Beben an Menge und Intensität in den letzten Tagen, könnten auf ein neuerliches Einströmen von frischer Magma in die tief liegende Kammer unter dem Westzipfel beim Leuchtturm hindeuten. In der Folge macht sich dies dann auch in den flacheren Schichten um den Tanganasoga und Sabinosa durch Beben bemerkbar.
Auf der Inseloberfläche sind noch keine ungewöhnlichen Abnormitäten - wie etwa Gasgeruch wahrzunehmen, obwohl AVCAN die Bevölkerung zur Wachsamkeit und Meldung bei einer Beobachtung aufgerufen hat.
Es bleibt jetzt einfach abzuwarten ob sich die Anzeichen verstärken und die Vermutung bewahrheitet oder ob es sich nur um eine Magmaverschiebung handelt.

Kommentare:

  1. Also ich habe schon ein wenig das gefühl, dass hier auf dieser seite ein wenig zuviel an reisserischem journalismus gearbeitet wird!
    es ist anscheinend die typisch deutsche art von dingen zu berichten die noch in weiter ferne liegen. aber immer gleich einen elefanten aus einer mücke machen - das kommt nicht gut. etwas gemässigter-dafür gezielter -wäre eindeutig besser!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Herr oder Frau Anonym,
      Journalismus ist gut - das hier ist ein Blog. Ein privates Notiz- oder Tagebuch in dem ich meine Meinung und Ansicht vertrete.
      Keine gefilterten Nachrichten sondern Dinge die ich für erwähnenswert halte.
      ... und das scheint Vielen so zu gefallen.
      Es wäre in Zukunft nett, wenn auch ein Name unter dem Kommentar zu finden wäre - Danke.

      Löschen
    2. Lieber Manfred
      Lass dich nicht von Anonymen Leuten stören ich finde es super was du uns schreibst. Bin midestens einmal am Tag in diesem Blog. Mach weiter so!!!!!. Lass sie halt labern.

      Löschen
    3. Entschuldigung habe vergessen meinen Namen einzutragen.
      VLG josch

      Löschen
  2. Lieber Manfred,
    die gesamte Redaktion möchte sich bei Ihnen für Ihre Informationsleistung der vergangenen Jahre bedanken!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Herr Betzwieser,

    ich finde Ihre Auskunft exakt passend, wenn ich mir den gestern ausdrucksstark einsetzenden Tremor in der seismischen Aufzeichung der Station CJUL ansehe: http://www.01.ign.es/ign/head/volcaSenalesDiasAnterioresCuasiReal.do?nombreFichero=Cjul_2013-07-30&ver=s&estacion=Cjul&Anio=2013&Mes=07&Dia=30&tipo=1

    In den letzten Wochen war dieses Phänomen nicht mehr zu beobachten.

    Vor ein paar Stunden ist er wieder etwas eingeschlafen, aber ich halte es auch nur für eine Frage der Zeit, wann der nächste Zyklus einsetzt.

    Die Station CHIE ist in ihrer Empfindlichkeit offenbar derart abgewürgt, dass die seismische Aufzeichnung kaum taugen dürfte aktuelle Entwicklungen zu erkennen, oder?

    Bitte bleiben Sie dran und Alles Gute


    AntwortenLöschen
  4. hallo,

    seit jahren verfolge ich diesen blog und finde dass manfred hier super arbeit leistet!
    :)

    ich habe gerade bei n24.de einen artikel zu einer wohl neuen studie zu magmaautobahnen entdeckt. nun, mich überraschen die erkenntnisse der studie nicht wirklich. aber es gibt parallelen zu el hierro, auch dort sind in den letzten wochen+monaten ja vermehrt beben in 20-30km tiefe registriert worden....

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wissenschaft/d/3275286/unterirdische-kanaele-zu-vulkanen-entdeckt.html

    gruß
    stefan

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!