Montag, 8. April 2013

NASA - Eldiscreto Foto des Jahres

NEWS:  91% der Stimmen entfielen auf unseren Eldiscreto (Quelle NASA)
Jetzt ist es offiziell - der Sieger im NASA Wettbewerb Tournament Earth "Satellitenfoto 2012" ist die Aufnahme des Eldiscreto von El Hierro.

Wir freuen uns herzlich und gratulieren der Insel zu diesem Erfolg.

Nach all der leidvollen Zeit hat es auch ohne sichtbaren Vulkankegel allein die Aura und gigantische Verfärbung der Meeresoberfläche des Eldiscreto geschafft, aus den besten 32 Satellitenaufnahmen als Jahressieger ausgewählt zu werden.

Eine Prämierung durch die NASA ist schon eine Sache. Die größte und bekannteste Weltraum- Organisation wählt als beste Satellitenaufnahme des Jahres unseren bescheidenen Eldiscreto aus.

Natürlich wäre das alles nicht so ausgegangen, wenn nicht Avcan, Involcan, Earthquark und hier im Blog entsprechende Werbung gemacht worden wäre.
Sie liebe Leser waren aber die Entscheider. Ohne Ihr Votum hätten wir es nicht geschafft. Dafür meinen besonderen Dank.

Es liegt nun an der Insel selbst - am Patronato de Turismo - was sie aus diesem Erfolg machen. Die Basis ist gelegt. Eine einmalige Chance die jetzt ausbaufähig ist.

Kommentare:

  1. SUPER, da hat sich das Voting und die Spannung gelohnt - nur gemeinsam sind wir stark!
    Nun mal abwarten was sich unter der Insel weiterhin tut.

    Viele Grüße

    Volker

    AntwortenLöschen
  2. so wie sie durch ihre berichterstattung die trommel gerührt haben, könnte eldiscreto genauso gut ELBETZWIESER heißen.
    ich hoffe auf weiter informationen.
    gruß von der küste

    AntwortenLöschen
  3. Na, habe ich es nicht gesagt. Hatte recht. Das Foto hat gewonnen, weil es die Empfindlichkeit einer bewohnten Insel zeigt. Insel=Erde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na,geht doch, auch wenn dieser Sieg die Probleme der Herrenos kaum lösen kann. Als regelmässige Leserin dieses interessanten Blogs und Bewohnerin einer der andern kanarischen Vulkaninseln habe ich meine Stimme natürlich auch abgegeben. Mathias, vielen Dank für die vielen interessanten und für mich mehr als lehrreichen Beiträge. Mach weiter so, ich bin auch weiter dabei.
      Dodo aus La Palma

      Löschen
  4. Schön! Ich freue mich für Alle, die sich zu El Hierro verbunden fühlen.
    Über die gegenseitige Beeinflussung in der geologischen Aktivität der Kanaren hatte ich schon hier Einiges gepostet. Eine Auflistung von Erdbeben in den Kanarischen Inseln und zur gleichen Zeit in den Azoren war dabei. Am 25. Juni 2012 habe ich einen weiteren Kommentar über das gleiche Thema hier gepostet.

    Die letzten Beben im Mittelatlantischen Rücken, zum Beispiel in Island gehören auch zu den unmittelbaren Veränderungen der Tektonik des Atlantischen Raumes. Schöne Grüße, Maritza Schwarten

    AntwortenLöschen
  5. Klaus aus Oberfranken9. April 2013 um 06:24

    Und wenn wir es jetzt noch schaffen, den Tierschutz aud der Insel in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken, dann wird alles gut. Viele Grüße an Karin und ihr Team.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Klaus.
      Es ist ganz nett von Dir, den Tierschutz auf El Hierro zu erwaehnen.. Wir strampeln uns hier, mit und ohne Beben ziemlich ab, um die Situation der Vierbeiner auf der Insel ein wenig zu verbessern. Fortschritte sind zu merken, obwohl es sicher noch einige tausend Beben dauern wird, bis man etwas ueber glueckliche, artgerecht gehaltene Tiere schreiben kann. Mehr zum Thema und ueber unsere Bemuehungen unter (juaclo.de.tl).
      Dein Patenhund Rudy ist freudig schwanzwedelnd in seiner neuen Familie angekommen.. Deine Gruesse werden weiter gegeben... Saludos Karin

      Löschen
  6. Der Bereich um "El Discreto" sieht auf dem Foto wie eine Taube aus (Kopf mit Auge und der linke Flügel). Ein gutes und hoffnungsvolles Omen für diese kriegerische kranke Welt. Gruß, Maritza Schwarten

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!