Mittwoch, 19. Dezember 2012

El Hierro Vulkan - es geht Aufwärts

NEWS: 12.05 Uhr - das Beben der vergangenen Nacht wurde von der IGN neu auf ML1,5 angehoben.
Wie auch in den vergangenen Tagen geht es mit leichten Beben unter El Hierro weiter. Heute Nacht um 3.06 Uhr ein ML0,9 Erdstoß an der Golfo-Abruchkante in nur 2 km Tiefe. Die Lage dieses Mal etwas westlich des Tanganasoga (IGN Grafik). Aufgrund der geringen Tiefe dürfte es sich um ein Spannungs-  bzw. Entspannungsbeben -ausgelöst durch die Bodenverformung- gehandelt haben. Nicht nur auf den Kanaren bebt die Erde. Seit einigen Tagen gab es bisher auch über 200 Erdstöße in Jaen im Norden von Andalusien in Festlandspanien. Das stärkste Beben mit ML3,3 lag nur wenige Kilometer unter der Erdoberfläche. In den im Epizentrum liegenden Orten sind Risse an Häusern und im Straßenbelag erkennbar. Die Geologen rechnen mit weiteren Beben. Von den Behörden wurden Notfallplanungen eingeleitet.


Mit dem Tourismus auf El Hierro geht es Aufwärts. Im Monat November 2012 wurden 631 Übernachtungsgäste und damit 242 Touristen mehr als im November 2011 gezählt. Die durchschnittliche Verweildauer lag bei 3,51 Tagen und damit auch höher als im Vorjahr mit 2,75 Tagen. Das sind die offiziellen Zahlen des Kanarischen Institut für Statistik (Istac). Erfreulich - da auf allen anderen kanarischen Inseln im November 2012 ein Rückgang zu verzeichnen war. Auf dem Foto ist das ehemals kleinste Hotel der Welt, das Punta Grande im nördlichen Golfotal auf einer vorgelagerten Felsklippe zu sehen.
 
 
 

Kommentare:

  1. ja, ich war im oktober 9 tage auf el hierro
    es ist ein genuss nicht als touri angesehen zu sein

    gruß frank wesner

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Herr Betzwieser, es ist immer noch ein Genuss, Ihre Seite aufzurufen. Leider ist es uns dieses Jahr wieder nicht vergönnt gewesen, La Palma zu besuchen, aber so bleiben wir gefühlsmäßig wenigstens mit der Insel verbunden.

    Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das nächste Jahr. Vielleicht lernen wir uns nächstes Jahr persönlich kennen....

    Herzliche Grüße aus Düsseldorf
    Ihre Astrid und Jürgen Kremerskothen

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!