Samstag, 18. August 2012

El Hierro Vulkan - Teneriffa Beben von ML3,8

NEWS:
14.55 Uhr - wenn nicht wieder technische Störungen vorliegen, dann hat gegen 12.00 Uhr der Tremor eingesetzt. Auch als Zitterbewegung auf EGOM (La Gomera) zu beobachten.
- kräftiger Druckabbau in den letzten Stunden (Tag) die Daten sind nie aktuell - die Verformung der Insel ging um 1 bis 2 cm zurück.


Der erste Blick heute Morgen auf den Seismographen ließ Größeres vermuten. Ein Beben von ML3,8 um 1.50 Uhr. Nicht auf El Hierro sondern vor der Küste von Teneriffa im Norden. Bei El Sauzal (Bild links) in 27 km Tiefe. Gefolgt von zwei weiteren Erdstößen mit ML2,8 und ML2,6. Diese Gebiet war in der Vergangenheit schon immer wieder Ausgangspunkt von Beben. Es zeigt sich, daß alle Kanarischen Inseln auf einem "Pulverfass" sitzen und vor allem die Westinseln jederzeit mit vulkanischen Aktivitäten rechnen müssen. Auf El Hierro ging es gestern etwas gemächlicher zu. 24 Erdstöße im Bereich bis ML2,0 in 10 km Tiefe. Schwerpunkt weiter der Golfo um Sabinosa. Vereinzelt aber nun auch Beben im Süden (siehe Grafik unten) in altbekannter Tiefe von 20 km. Die Golfobeben und damit der Magmastrom scheint sich langsam unter der Bergkette Richtung Süden zu bewegen.

Links haben wir das IGN Tiefenprofil der Beben. Das südwestliche Magmafeld (rote Punkte) liegt in 20 km Tiefe. Während das Golfo- Magma (blaue u. gelbe Punkte) in 10 km Tiefe liegt. Sollte sich der Vorschub nach Süden fortsetzen könnten sich beide Magmafelder vertikal treffen und vielleicht vereinigen. Das würden wir dann durch vermehrte Erdstöße in einem Tiefenbereich um die 15 km messen und feststellen können.

Gestern wurde in einem Kommentar (Danke) auf die zwei unterschiedlichen vulkanischen Schwefelgase hingewiesen.
Wir haben das Schwefeldioxid und den Schwefelwasserstoff. Nach Prof. Wikipedia handelt es sich um folgendes:

Schwefeldioxid, SO2, ist das Anhydrid der Schwefligen Säure H2SO3. Schwefeldioxid ist ein farbloses, schleimhautreizendes, stechend riechendes und sauer schmeckendes, giftiges Gas. Es ist sehr gut (physikalisch) wasserlöslich und bildet mit Wasser in sehr geringem Maße Schweflige Säure. Es entsteht vor allem bei der Verbrennung von schwefelhaltigen fossilen Brennstoffen wie Kohle oder Erdölprodukten, die bis zu 4 Prozent Schwefel enthalten. Dadurch trägt es in erheblichem Maß zur Luftverschmutzung bei, es ist der Grund für sauren Regen.

Schwefelwasserstoff  ist ein übel riechendes, stark giftiges Gas. Es ist eine Verbindung aus Schwefel und Wasserstoff mit der chemischen Formel H2S. Schwefelwasserstoff verursacht schon in extrem geringen Konzentrationen den typischen Geruch von faulen Eiern, der bei der Zersetzung von Proteinen aus schwefelhaltigen Aminosäuren durch Fäulnis- und Schwefelbakterien entsteht.
Schwefelwasserstoff ist brennbar und farblos.

Kommentare:

  1. Interessant ist die heutige Karte der Beben bei AVCAN: http://www.avcan.org/

    AntwortenLöschen
  2. Da hat sicher kein Tremor eingesetzt, das ist wieder mal eine technische Störung. Und dass laut IGN-Liste seit halb elf keine Beben mehr stattfinden, mag ich auch nicht so recht glauben. Sind diese Seismografendinger wirklich so anfällig oder fehlt da vor Ort einfach das Know-how? Von La Palma gibt es ja auch seit vielen Tagen keine öffentlich einsehbaren Aufzeichnungen mehr. Und das jetzt, wo's auf den Inseln immer wieder mal wackelt. Macht irgendwie einen dummen Eindruck. Trotzdem glaube ich nicht an Absicht.

    Monika aus Hessen

    AntwortenLöschen
  3. Kaum schreibt man was, stimmt's schon nicht mehr. Die Aufzeichnungen haben wieder eingesetzt und ein neues Beben um kurz vor drei wurde auch gemeldet.

    Monika aus Hessen

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Justierung des El Hierro Seismos dermassen streng eingestellt, das ist echt krass.
    Vergleicht man die anderen Messstationen auf den Kanaren, kann man unser Teneriffabeben von letzter Nacht kaum ausmachen.

    lG
    Franky - forumteneriffa.de

    AntwortenLöschen
  5. ich habe voll angst um erdbeben aber ich gucke immer mal ob es bei mir so ist



    tenerife nohte
    aus deutchland

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!