Sonntag, 26. August 2012

El Hierro Vulkan - Gestern Beben von ML2,9

NEWS:
15.20 Uhr - erneutes Beben an der Westspitze in 14 km Tiefe mit ML1,6

Das war gestern um 17.09 Uhr das ML2,9 Beben in 21 km Tiefe an der Westspitze. Insgesamt wieder 11 Erdstöße meist um Sabinosa (IGN Grafik Punkt CTAB). Die Tiefe lag zwischen 4 und 11 km, wobei sich jetzt als Schwerpunkt der Bereich um 8 bis 9 km heraus kristallisiert. Die Beben kommen also immer näher an die Erd- bzw. Meeresoberfläche. Gut zu sehen auf der AVCAN-Grafik unten. Interessant ist der obere 10 km Bereich. Während das Zentrum vor einer Woche noch bei 10 bis 12 km Tiefe lag, liegen die jüngsten Erdstöße fast alle in geringerer Tiefe von weniger als 10 km.

Auch hier links im IGN Tiefenprofil der vergangenen Tage erkennt man inzwischen die direkte Verbindung von der unteren Magmahauptkammer zu den flachen Beben. Der ML2,9 Erdstoß (rot) von gestern lag am unteren Westrand der Kammer im Meer. Der Magmaaufstieg vollzieht sich jedoch im südwestlichen Golfotal um Sabinosa. Inzwischen müssten auch aufgrund der geringen Tiefe langsam Gas Emissionen riech und messbar sein. Dazu gibt es aber noch keine Aussagen oder Messergebnisse.
 


Noch ein kurzer Rückblick in eigener Sache. Seit nun einem Jahr gibt es diesen Blog ... und das Interesse ist ungebrochen. Über 1,8 Millionen Seitenaufrufe aus aller Welt zeigen doch, daß Viele an diesem Naturereignis teilhaben und die Eldiscreto Entwicklung mit verfolgen wollen. Aus ein paar Notizen wurde für mich inzwischen ein "abendfüllendes Programm" - und dem soll auch weiter so sein. Wer Lust hat den Anfang nachzulesen - hier zum Rückblick.

Kommentare:

  1. AVCAN hat auf seine Facebook Seite Freitag schon gemeldet das es erhoehte Werten von SH2 und NH2 gemssen sind durch die mobile Station Restinga Geophysik. Haben sie da nichts ueber gehoert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch natürlich. Leider ohne Werte. Auch wird von Schwefelgeruch gesprochen. Auf mein Bitte hier im Blog, Eindrücke oder wahrgenommene Gerüche mitzuteilen brachte keine Abnormitäten. Auch die Involcan die eigentlich die Messgeräte betreibt, spricht von keinen erhöhten Werten.
      Rein theoretisch müsste jetzt im südlichen Golfotal Schwefel ruchbar sein. Warten wir einfach mal ab.
      Gruß
      Manfred

      Löschen
    2. Hallo Manfred

      Ich hab mal den Franzosen durch Google gejagt:

      http://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=3&hl=de&prev=/search%3Fq%3D66270rosesetepines.com%26hl%3Dde%26biw%3D1360%26bih%3D600%26prmd%3Dimvns&rurl=translate.google.com&sl=fr&twu=1&u=http://www.66270rosesetepines.com/&usg=ALkJrhjgHbBIl6UGHDqHOit_UVVTrm_3wQ

      Artikel:

      "Sonntag 26. August 2012 bis 19 h 00"

      Ebenso interessant zu den Gerüchen:

      "Sonntag 26. August 2012 um 14 h 30"

      http://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=3&hl=de&prev=/search%3Fq%3D66270rosesetepines.com%26hl%3Dde%26biw%3D1360%26bih%3D600%26prmd%3Dimvns&rurl=translate.google.com&sl=fr&twu=1&u=http://www.66270rosesetepines.com/article-eruption-el-hierro-au-jour-le-jour-26-aout-2012-109435526.html&usg=ALkJrhj2SzAvdX05UXM3D2MZetqMsIHSzA

      "Darüber hinaus in der Nähe der Krater und Tanganasoga Moreno de la Hoya, einige Leute, die verbotene trotzten - Wege, geschlossen Wege und Straßen für den gesamten Verkehr sogar zu Fuß - wir gekreuzt und mit denen wir sprachen, fühlte sich ein schwere Atmosphäre und den Geruch von faulen Eiern, Atembeschwerden, Reizungen in den Augen Prickeln und Kribbeln in der Nase, etc ... "

      Sorry mein französisch ist leider nicht das beste dehalb hab ich es nur über den Googleübersetzer gejagt.

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zum einjährigen bestehen von Dein Blog.Marie

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!