Samstag, 19. Mai 2012

El Hierro Vulkan - Neuer Forschungsbericht

NEWS:
Ein neuer Forschungsbericht zur Eruption des Eldiscreto wurde von einem Expertenteam unter Leitung des Vulkanologen Dr. Juan Carlos Carracedo vom Instituto Geovol der Universität Las Palmas veröffentlicht. Die Grafiken zeigen, wie sich innerhalb weniger Wochen vom 24. Oktober bis zum 4. Dezember 2011 ein 350 m tiefes Barranco (Tal) von über 6 Kilometer Länge und ca. 1 km Breite mit einer mindestens 100 m dicken Lavaschicht aufgefüllt hat. Noch größere Lavamengen sind links auf den Karten zu erkennen, in das bis zu 1500 m tiefer liegende Gelände abgeflossen. Diese Menge hätte locker gereicht einen mächtigen Lavakegel auch über dem Meeresspiegel aufzubauen.
Diese Expertise ist im Wissenschaftsmagazin "Geology Today" unter dem Titel "The 2011 submarine volcanic eruption in El Hierro (Canary Islands)" erschienen und in englisch hier im Geology Today nachzulesen.
Neue Möglichkeiten einer effektiven und kostengünstigen Anbindung an Teneriffa muß gefunden werden. Dazu führt der Inselpräsident Alpidio Armas zur Zeit Gespräche  mit den Transportunternehmen Fred Olsen, Navierra Armas und der Fluggesellschaft Binter Airways. Natürlich pokern und hoffen die Betreiber auf weitere Subventionen so wie man das aus der Vergangenheit gewohnt war. Nur sind heute wahrlich alle öffentlichen Kassen leer und kein zusätzlicher Euro irgendwo abzuzwacken. Wie weit die Verhandlungen fortgeschritten sind vermag ich nicht zu sagen.
Fast alle El Hierro Touristen aus Nordeuropa kommen auf dem Südflugplatz "Reina Sofia" in Teneriffa an. Es gilt nun die Gäste zügig ohne Zwischenübernachtung oder lange Bustransfers zum 100 km entfernten Nordflugplatz weiter nach El Hierro zu befördern. Die meisten Gäste haben keine sperrigen Güter dabei, so daß die günstigere Möglichkeit - das Flugzeug ausreicht.

Binter Airways die pro Tag 4 bis 5 Mal vom Nordflugplatz mit ihren Inselhüpfern (ATR 28) meist nur halb besetzt El Hierro anfliegt und sich immer als Freund, Gönner und Helfer El Hierros darstellt, sollte überzeugt werden auch vom Südflugplatz zu starten.
Es muß keine eigen Maschine sein, eine kurze Zwischenlandung würde hier völlig ausreichen und würde die Flugzeit nur um ca. 30 min. verlängern. Wenn so die erste Morgenmaschine von El Hierro kommend und das letzte Abendflugzeug nach El Hierro Passagiere im Süden aufnehmen würde, müsste kein Gast mehr auf Teneriffa übernachten.
Das Flugzeug ist besser gefüllt, die Übernachtungstage auf El Hierro würden sich erhöhen und davon bin ich überzeugt - viel mehr Pauschalreiseanbieter würden El Hierro in ihr Programm aufnehmen, da die Anreise, das Handeling und die Kosten besser planbar sind.

Meine Idee und mein Vorschlag - ich denke überlegenswert und auch schnell und günstig umsetzbar.

Kommentare:

  1. Hallo Manfred,

    die Idee mit dem Zwischenstop ist zwar für Touristen genial, aber die Flugzeuge werden zu 95% von Einheimischen genutzt. Der Zwischenstop würde sie wegen der verlängerten Flugrute ca. 30% mehr kosten! Für Touristen kein Problem, aber für die Einheimischen, die in Teneriffa/Nord mit Minimallöhnen dort arbeiten(zu Beispiel die Mitarbeiter in den Hotelburgen von Santa Cruz de Tenerife).

    Es ist und bleibt ein Traum von Ihnen und mir!
    Die Idee genial-Umsetzung nicht machbar!

    MfG, Andreas (4x El-Hirro)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andreas,
      das mag vielleicht für Montag und Freitag gelten. Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Minimallöhner bei 1000.- Euro Monatsverdienst täglich 40 Euro für Hin- und Rückflug investieren kann.
      Auch denke ich, daß wesentlich mehr Herrenos im Süden arbeiten, dort wo wirklich die Bettenburgen sind - und was machen die bei den tollen Fährverbindungen?
      Testen sollte man es, dann sieht man ob es sich lohnt.
      Wer nichts versucht wird auch keine Verbesserung ernten!
      Gruß
      Manfred

      Löschen
    2. Hi Manfred
      Ich weis nicht warum du meinen Beitrag gelöscht hast. habe dich doch nur verteidigt.
      VLG
      josch

      Löschen
    3. Hallo Josch,
      danke - Du solltest natürlich nicht gelöscht werden. Das System löscht aber leider alle angehängten Antworten automatisch mit.
      Ich hoffe Du verzeihst.
      Anonyme Kommentare und eidgenössische Beleidigungen wie gehabt, haben hier nichts verloren und werden entfernt.
      Gruß
      Manfred

      Löschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!