Freitag, 25. Mai 2012

El Hierro - die "Crisis" schlägt zu

NEWS:
Gestern um 13.49 Uhr wieder einmal ein kleiner Erdstoß von ML1,3 in 11,7 km Tiefe. Die Lage, auf der IGN Karte gekennzeichnet, lag im Bereich des Eldiscreto. Beben haben inzwischen um El Hierro Seltenheitswert und nähern sich langsam den Normalwerten. Es sind noch unterirdische Verwerfungen und Setzungen die als Nachwehen diese Erdstöße verursachen. Die Episode um den Eldiscreto dürfte damit Geschichte sein. In den nächsten Tagen werde ich noch einmal einige dramatische Höhepunkte aus den vergangenen 10 Monaten Revue passieren lassen.




Binter verlangt Flugzuschläge
Eine ganz andere Geschichte beschäftigt im Moment die Herrenos. Die einzige Fluggesellschaft die El Hierro täglich von Teneriffa 4 bis 5 mal anfliegt, die Binter Airways, verlangt ab sofort einen Aufschlag von 8,00 Euro für den einfachen Flug. Dieser Zuschlag wird fällig, wenn die Maschine nicht voll bzw. kostendeckend besetzt ist. Nachdem jetzt bereits die Fährunternehmen Armas und Fred Olsen ihre Fahrpläne ausgedünnt haben, kommt nun auch Binter. Es sind wirtschaftliche Entscheidungen die jedes Privatunternehmen treffen muß, will es nicht irgendwann in den Ruin fliegen. Die Wirtschaftskrise fordert ihre Opfer. Keine Subventionen - dann teure Flugpreise oder die Verbindung wird gekappt. Zu verwöhnt wurde man auch in der Vergangenheit. Kurz Mal zum Einkaufsbummel in der fast leeren Maschine zu Ikea oder Mercadona nach Teneriffa und Abends wieder zurück. Jetzt werden diese Ausflüge teuerer und es kommt noch weiteres.
Auch die bisher von der Sozialversicherung bezahlten Krankenflüge incl. Begleitperson zur Facharztbehandlung gibt es ab 1.7.12 nur noch gegen Zuzahlung und das wird sicher noch nicht das Ende sein.
Noch bekommen alle Bewohner und Residenten auf Flug- und Fährverbindungen zwischen den Inseln einen Residentenrabatt von 50 %. Auch eine Subvention der Kanarischen Regierung. Schon ist im Gespräch auch hier zu kürzen. Die "Crisis" fordert ihren Tribut.
In den vergangenen 10 oder 15 Jahren haben alle Inseln über ihre Verhältnisse gelebt und diese Geldgeschenke als selbstverständlich und für alle Zeiten festgeschrieben und für völlig normal erachtet. Jetzt bekommt man schmerzlich die Kehrseite zu spüren.
Subventionieren kann ich nur, wenn Geld vorhanden ist - und diese Kassen sind einfach leer.

Kommentare:

  1. hallo,

    ich hoffe nicht bei bestehenden Flugbuchungen ?!

    AntwortenLöschen
  2. Moin

    Warst Du mal an der Tanke und hast dir 50l Diesel abgeholt, sorry da sind 8€ eher lächerlich. Egal wie billig Geiz ist, aber Binter ist da im Recht.

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!