Montag, 26. März 2012

El Hierro Vulkan - WDR Fernseh - Reportage

NEWS:
Am Sonntag gab es keine weiteren Beben. Alles blieb ruhig.
Auch die Direktorin María José Blanco des Geographischen Institut (IGN) erklärte in einem Gespräch mit der Diario de Avisos "Eine Wiederbelebung des Vulkan ist nicht zu erwarten".
Alle Zeichen deuten im Moment auf ein Einschlafen des Eldiscreto hin. Allerdings denkt ein Vulkan nicht in Tagen oder Wochen. Solange noch Gase und Lavasegmente an die Wasseroberfläche dringen, sind Aktivitäten im Untergrund vorhanden. Zu oft wurde bereits das Ende verkündet.

El Hierro - ein Vulkan wird geboren
unter diesem Titel hat Ulf Marquard für den WDR eine Zusammenfassung der Vulkan Ereignisse auf El Hierro gedreht. Der Beitrag wurde am Sonntag bereits ausgestrahlt und ist hier als  WDR-Video zu sehen.

Kommentare:

  1. Der Webcambetrieb wurde eingestellt...
    http://hierroendirecto.movistar.es/

    Dann gute Nacht bis in 1000 Jahren. ;-)


    Mfg

    AntwortenLöschen
  2. Also bei mir läuft die Webcam und es sprudelt leicht, wie schon das ganze We immer wieder mit Unterbrechungen...
    Erloschen ist er also wirklich noch nicht...
    Für wie lange sollte wieder der Magmavorrat in der Magmakammer nach den Berechnungen reichen?

    Grüße
    Fabian

    AntwortenLöschen
  3. Die Kamera selber ist noch online bei mir und man sieht auch wieder Aktivität an der Eruptionsstelle,nur die Startseite von Moviestar zeigt keine links mehr ?

    AntwortenLöschen
  4. Die kamera ist abgeschaltet. War mir klar
    VLG
    josch

    AntwortenLöschen
  5. Noch funktioniert sie!

    AntwortenLöschen
  6. hier gehts noch ! http://www.elhierrowebcam.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link!

      Haben in Las Puntas 4x Urlaub gemacht (Webcam 4).

      Eine wunderschöne Ecke!
      Die Sonne taucht erst gegen 10 Uhr hinter der Felswand auf und kitzelt nicht schon um 5 Uhr früh an den Zehenspitzen!

      Dafür ein herrlicher Sonnenuntergang im Westen/ muss man gesehen haben!

      Viele Grüße, Andi

      Löschen
    2. Funzt nichtmehr.

      Nurnoch Standbild und die Aufforderung F5 zu drücken.


      Mfg

      Löschen
  7. @ Jürgen&amp

    Danke für den Link
    VLG
    josch

    AntwortenLöschen
  8. Die Webcams abzuschalten ist so ziemlich das Dümmste, was man machen kann. Und dann noch dieser alberne, fehlerhafte "deutsche" Text auf der Movistar-Website! Finden die niemand, der Deutsch kann? Auf den Speisekarten der Fischkneipen kann ich das verstehen und find's lustig. Auf der Homepage von Telefónica ist es nur noch peinlich. Und was wollen sie uns damit eigentlich sagen? Wer einen Blick auf die Aktivitäten im Wasser werfen will, soll persönlich auf die Insel kommen? Nicht zu fassen.

    Dass die Bevölkerung das alles irgendwie satt hat und das Wort "volcan" nicht mehr hören kann, ist nachvollziehbar. Was das Abschalten der Kameras aber für einen Eindruck bei allen Interessierten auf der ganzen Welt hinterlässt, sollten die dafür Verantwortlichen dennoch bedenken. Ganz, ganz blöde Aktion!

    Monika aus Hessen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, die Webcams abzuschalten ist typisch kanarisch und ist nur mit eingeschränktem Verstand nachvollziehbar.

    Gruss aus La Orotava/Teneriffa

    Maik

    AntwortenLöschen
  10. Der Link von 4:50 Uhr funktioniert gut!

    M. F.

    (ab Mittwoch sehe ich alles hoffentlich live!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo M. F.!

      Für die roten Mohnwiesen von San Andres ist es leider noch zu früh (erst Mitte Mai), auch der gelbe Mohn an den Straßenrändern ist einen Blickfang wert.

      Ich wünsche Ihnen einen schönen Urlaub.
      Wenn sie auf El-Hierro mit dem Flieger ankommen, wird Ihnen schon der Terminal symphatisch sein (große ausgebaute Scheune), wie die Menschen dort, einfach und bescheiden.

      Andi

      Löschen
  11. @ manfred
    Herzlichen Dank für die Mühe uns interessierte die Möglich gegeben zu haben, die Insel El Hierro besser kennen zu lernen.
    Was sich da Movistar Telefonica und die Regierung sich leistet, zeigt nur auf, dass diese nicht verstanden haben, eine Change zu packen und das Interesse der Besucher zu nützen.
    Vielleicht wird der Eldiscreto sich von seiner schönen Seite nochmals bemerkbar machen. Mit diesen Webcams hat ein Urlaubsland in der heutigen Zeit eine Change die richtigen Touristen an zu locken.
    In der heutigen Freien Welt sollte man das Internet im positiven Sinn nutzen.
    Ich hoffe, das ich weiterhin die nötigen Informationen erhalten kann, damit ich meinen nächsten Urlaub hier verbringen kann.
    Wünsche allen noch einen sonnigen und frühlingshaften Abend,
    Carlos Bernal aus der Ostschweiz

    AntwortenLöschen
  12. Hallo nochmals
    Ich habe auf "earthquake-report.com" folgende Mitteilung gelesen. Die teilen mit, das folgende Seite die Webcams aufgeschaltet bleiben.

    www.elhierroendirecto.com

    Viel Spass und eine ruhigen Abend
    Carlos Bernal

    AntwortenLöschen
  13. NEU:
    Und unter diesem Link http://www.elhierrowebcam.com/timelapses/movistar2/day/2012/03/26
    gibt es diverse Zeitrafferaufnahmen zu sehen!

    Viele Grüße
    M.F.

    AntwortenLöschen
  14. Durchaus nachvollziehbar, dass die Kamera abgeschaltet wurde. Sie wurde zur Beobachtung des Untersee-Vulkans eingerichtet, und dieser Ausbruch ist ja nun seit geraumer Zeit vorbei. Gesehen hat man meist sowieso nicht allzu viel außer einem Farbfleck und einigen Blasen. Bei zuletzt durchschnittlich weniger als 50 Sehern, war die Seite ja auch nicht allzu begehrt. Und für diese wenigen Zuschauer hat sie wahrscheinlich auch noch einige Kosten erzeugt.

    P.S.: Und für Menschen, die dabei von 'eingeschränktem Verstand' reden, würde ich auch nichts investieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola Kalle -

      du sprichst mir aus der Seele!
      Der Ausbruch ist lange, lange vorbei, es gibt weder bubbles noch glühende Magma-Auswürfe. Ein guter Grund, die Webcams auszuschalten.
      Jetzt gibt es ENDLICH Ruhe am Meer der Ruhe ...

      Baden können wir offiziell auch wieder im kleinen Naturschwimmbad von La Restinga. Und wenn die Fischer nicht so entspannt wären (weil die Kohle automatisch kommt) - wären sie schon längst wieder auf dem Meer, um uns seit Monaten fischentwöhnten Insulaner endlich mal wieder mit frischem Fisch zu beglücken.

      PETER: Eine hausinterne Webcam? In jeder privaten deutschen Wohnung?? Dann ist es endlich mal wieder spannend: Oma oldie oder Papi peanuts in echt zu erleben - statt sich mit einem unsprudelnden, verstorbenen "Monster" aufzugeilen.
      Und ich denke mal: Die Einwohner von La Restinga können ab jetzt mal wieder unbeobachtet Wäsche aufhängen oder sich in der Nase popeln ...

      ANDI: Rote Mohnwiesen in San Andres, gelber Mohn (Achtung, kann man effektvoll rauchen!) an den Straßenrändern, ein kuscheliges Terminal, Menschen die bescheiden und ehrlich sind - ein besseres Kompliment kann man dieser Insel nicht machen.

      Saludos
      Barbara

      Löschen
  15. Hallo Kalle,
    weißt Du eigentlich, wie viele Webcams nicht auf aktive Vulkane gerichtet sind?
    Guck mal hier:
    http://www.neustadt-webcam.de/cam.php?bild=6
    Waaahnsinnig aufregend!
    Ist doch einfach nett, so eine Webcam.

    M. F.

    AntwortenLöschen
  16. Aus Sicherheitsgründen werden in absehbarer Zeit in jeder privaten Wohnung in Deutschland Webcams aufgestellt. Wer dagegen ist, hat was zu verbergen. Ist doch einfach nett, so eine Webcam. J.T.

    AntwortenLöschen
  17. Och, nöö...jetzt ist aber gut...

    AntwortenLöschen
  18. Die Kameras sind nicht abgeschaltet, ich empfange noch Eine.
    Zona de erupción La Restinga
    Hatte die alte Seite ( mit den 4 Kameras) noch im cache und kann noch schauen.
    Heinz

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!