Donnerstag, 22. März 2012

El Hierro Vulkan - neues Videomaterial

NEWS:
Jetzt wurde auch die verlängerte Version des Tauchganges des ROV Unterwasser Roboter von letzter Woche in das Netz gestellt. QStar und die Uni Las Palmas zeigen die Vorbereitung des ROV, verlängerte Video- sequenzen vom eigentlichen Tauchgang und natürlich ihre Freude über die ersten direkten Aufnahmen um den Eldiscreto. Allzu viele Details sind aber auch hier nicht zu erkennen. Hier geht es zum ROV-Video.

Sonst ist die Lage ruhig. Keine neuen Beben, minimaler Tremor und keine Aktivität über der Eruptionstelle.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    die Sicht durch die Moviestar Webcam ist sehr dürftig, hier ist wohl noch jede Menge Saharastaub oder Sand im Weg. Klare Bilder geben beide Kameras Eruptionsstelle oder Übersicht nicht wirklich ab. Aber ich meine trotz schlechter und unscharfer sicht einen kleinen unregelmäßigen Jacuzzi zu sichten.

    Gibt es hier keine Quelle/Beobachter vor Ort, der etwas dazu beitragen könnte.

    Grüße von Albert aus Dormagen

    AntwortenLöschen
  2. In dem Video kann man gut erkennen wie diese ominösen orangen Streifen zustandekommen.

    Die Kamera sinkt zu schnell.
    Schwebteilchen im Wasser werden als Striche wahrgenommen.
    Und ne beschissene Kamera ist es obendrein.


    Mfg

    AntwortenLöschen
  3. Moin

    Immer diese Nörgeler, seien wir doch froh überhapt etwas Bildmaterial von der Webcam oder des ROV zu bekommen.

    Movistar stellt uns die Webcams kosstenlos zur Verfügung, da muss man nicht erwarten das die da wöchentlich eine Putzkollone hinschicken. Auch der Videstream vom ROV ist eigentlich super für die Trübung und den dort vorhandenen Lichtverhältnissen.

    Mann sieht das Hügel aus losem Material besteht und nicht massiv ist, was auch meine Vermutung war. Zudem wird das Material eine geringe Dichte haben, teilw. haben die Brocken ja versucht an der Oberfläche ihren Freischwimmer zu machen.

    AntwortenLöschen
  4. Es müssen nicht immer Sensationen sein! Bisher können wir froh sein, dass den Hierrenos größere Katastrophen erspart blieben. Sicherlich ist ein Ausbruch eines Vulkans spannend, aber wohl bedrohlich für die Leute vor Ort.

    Die Leute auf der Insel wären sicher froh, wenn alles bliebe wie es ist. Und wenn sich der Vulkan wieder beruhigt wäre es schön, wenn durch den nunmehr gesteigerten Bekanntheitsgrad der Insel mehr Besucher für El Hierro entscheiden würden. Mein nächster Urlaub wird sicherlich auf El Hierro sein.

    Herr Betzwieser hat mit diesem Blog einen super Job abgeliefert, und wir alle wissen das sicherlich zu würdigen. durch seine Arbeit ist er ein wenig zum Entwicklungshelfer für diese kleine Insel geworden. Hut ab, Herr Betzwieser

    Ich werde den Blog weiter verfolgen - bis man vom El Discreto nichts mehr hört und sieht... und werde trotzdem El Hierro als mein Reiseziel Nummer Eins betrachten.

    Schöne Grüsse aus Frankfurt

    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christiane

    "Sicherlich ist ein Ausbruch eines Vulkans spannend, aber wohl bedrohlich für die Leute vor Ort."

    Wenn man sich mit dem Thema näher beschäftigt ist diese Unterwasseraktivität nicht bedrohlich, es sei denn man würde direkt auf dem "Stopfen" sitzen. 1,5 oder 2 km davon entfernt dämpft das Wasser viel Energie. Anders sind solche Aktivitäten über Wasser in der Luft da sich Luft komprimieren lässt und so die Energie verstärkt. Ich wohne am Nordrand der Eifel in der Nähe einer Überwassereruptionszone und schlafe jede Nacht sehr ruhig ;-). Das Ganze obwohl Geologen der Meinung sind das ein Ereigniss lange überfällig ist.

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!