Mittwoch, 11. Januar 2012

El Hierro Vulkan - neue Erdbeben

NEWS: Beben um 19.03 Uhr - 1,5 RSk. - Süden an Land in 11 km Tiefe
Nachdem es nun einige Wochen lang relativ ruhig war, haben in der letzten Nacht auch im Golfo die Erdbeben wieder eingesetzt.
Das stärkste Beben mit einer Stärke von 2,4 RSk. erfolgte um 3.07 Uhr, südwestlich von Sabinosa in 29 km Tiefe. Zwei weitere Beben gab es bei Restinga um 21.46 Uhr und 2.39 Uhr mit 1,6 bzw. 1,7 RSk. in 13 und 14 km Tiefe.
Vor allem der Erdstoß im Golfo kann darauf hin deuten, daß sich die Hauptmagmakammer wieder mit neuem Material füllt. Anzeichen dafür gab es bereits vor einigen Tagen. Es bleibt nun einmal abzuwarten ob die Bebenserie anhält und sich sogar vielleicht wieder verstärkt.
Der Tremor ist wie in alten Tagen sehr aktiv und deutet auf einen regen Magmaaufstieg Richtung Süden hin. Der Auswurf des Eldiscreto ist wie gestern auch heute ohne spektakuläre Aufwallungen und rauchende Lavabrocken zu beobachten. Ob diese Zurückhaltung andauert werden die nächsten Stunden zeigen.
Seit Dienstag kreuzt wieder ein Forschungsschiff um die Eruptionsstelle. Hoffentlich werden jetzt endlich auch Untersuchungsergebnisse der Unterwasser Entwicklung veröffentlicht. Technisch ist die Ramon Margalef dazu in der Lage und hat bereits in der Vergangenheit Unter- suchungsergebnisse an den Krisenstab (Pevolca) geliefert. Nur der Krisenstab allein entscheidet welche Berichte und Aufnahmen freigegeben werden. Warum diese Informationen zurück gehalten werden, weiß nur die Pevolca und der liebe Gott. Sind doch gerade diese Ergebnisse wichtig zur Einschätzung der weiteren Vulkanentwicklung.

Die Kalendersaga geht weiter. Viele haben sicher wieder eine umfangreiche Mail erhalten - ohne IBAN und BIC und wahrscheinlich nur den spanischen Portokosten. Daß es auch im Ausland Interessenten gibt - und hier meine ich nicht nur Teneriffa - wurde noch nicht ganz gespannt. Es braucht einfach seine Zeit bis diese schwere Verwaltungsaufgabe auch logistisch brauchbar umgesetzt ist. Jetzt können Sie auch einmal Live miterleben mit welchen kleinen Problemchen der hier lebende Resident täglich beschäftigt ist. Oft möchte ich aus der Haut fahren und sofort Hand anlegen - rufe mich dann doch wieder zur Mäßigung, da ich hier nur Gast bin und meine deutschen Tugenden gefälligst zu unterdrücken habe. Es wird schon noch irgendwie funktionieren. Bis Ostern haben Sie alle ihren Kalender.

Astrid aus Düsseldorf hat da noch eine andere Idee die ich einfach mal in den Raum stelle:
"Ich habe auf meine Anfrage eine super liebe Antwort erhalten, aber keine vernünftige Bankverbindung (wie alle anderen auch). Wahrscheinlich gibt es auch niemanden, der die Kalender verpacken und verschicken würde, an der Bankverbindung sollte es eigentlich nicht scheitern.
Vielleicht findet sich auf El Hierro jemand, der ein bisschen damit verdienen möchte. Mein Vorschlag wäre, dass jemand auf Bestellung die Kalender erwirbt und gegen Gebühr und Aufwandsentschädigung nach Deutschland verschickt. Fragen Sie doch mal im Blog."

Kommentare:

  1. Und jetzt wartet jeder drauf , was der Vulkan so als nähstes vor hat.
    Mal gespannt was man von dem Forschungsschiff
    an Infomationen bekommt welches sich heute dort rumgetrieben hat.
    " Padawan viel zu ungedulldich sein - Zeit wirt zeigen was kommen wirt "
    Ja-nee ist klar Joda (grummel).

    Mfg aus Wuppertal

    AntwortenLöschen
  2. ich warte bis heute auf die tollen 3D-Karten die bei der letzten Ausfahrt der beiden Forschungsschiffe aus deren gesammelten Daten erstellt worden sind.....!
    Die Leute von der PEVOL...-was weiß ich was,werden Ihrer Linie treu bleiben und nur oberflächliche Daten freigeben.
    Und somit sind Spekulationen wieder Tür und Tor geöffnet.Schade,denn den Herrenos steht ja wohl eine ernsthafte Beurteilung der Vulkan-Lage zu,oder?
    Grüße aus Hannover
    *Marco*

    AntwortenLöschen
  3. @ Astrid aus Düsseldorf
    hat da noch eine andere Idee die ich einfach mal in den Raum stelle:
    "Ich habe auf meine Anfrage eine super liebe Antwort erhalten, aber keine vernünftige Bankverbindung (wie alle anderen auch). Wahrscheinlich gibt es auch niemanden, der die Kalender verpacken und verschicken würde, an der Bankverbindung sollte es eigentlich nicht scheitern.
    Vielleicht findet sich auf El Hierro jemand, der ein bisschen damit verdienen möchte. Mein Vorschlag wäre, dass jemand auf Bestellung die Kalender erwirbt und gegen Gebühr und Aufwandsentschädigung nach Deutschland verschickt. Fragen Sie doch mal im Blog."

    GENAU SO UND NICHT ANDERS!
    ICH FINDE DAS GUT.... DAUMEN HOCH!

    AntwortenLöschen
  4. dem Vorschlag von Jochen, kann ich nur bei pflichten.
    Was macht der Bogen Arco de la Tosca? Steht er noch? Nach so vielen Beben?
    Waren vor 6 Jahren dort. Die Insel und die Bewohner sind einfach toll!

    Grüße
    Peter

    AntwortenLöschen
  5. Zu Versandkosten und zum Verschicken kann ich auch nichts sagen. Aber wenn man die spanischen Bankdaten hat, kommt man recht leicht zu IBAN und BIC für die SEPA-Überweisung, z.B. hier: http://www.iban-rechner.de/bic_und_iban.html

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube auch das wir wieder keine Bilder sehen werden. Da wird was verheimlicht.
    Oder????????????????????

    AntwortenLöschen
  7. Bin mal gespannt ob Bilder erscheinen

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!