Dienstag, 10. Januar 2012

El Hierro Vulkan - in Lauerstellung

NEWS: Neues Beben um 21.46 Uhr mit 1,6 RSk. bei Restinga in 13 km Tiefe.
Es sind immer wieder beeindruckende Momente die uns der Eldiscreto abliefert und die von den Wissenschaftlern der Involcan passend ins Bild gesetzt werden. Würde sich dieses harmlose Schauspiel so auch in Zukunft ständig wiederholen, hätte man einen zugkräftigen Tourismusmagneten. Leider sind das einmalige Momentaufnahmen die sich sehr schnell auch von ihrer anderen Seite zeigen können.
Auch heute Morgen sprudelt der Eldiscreto ruhig vor sich hin und wirft gelegentlich rauchende Lavaklaster aus. Außer dem Beben am gestrigen Montag um 10.59 Uhr im Golfo mit 2,0 RSk. gab es keine weiteren Erdstöße. Das Magma steigt nach den Tremoraufzeichnungen heute etwas stärker aber regelmässig auf.
Am vergangenen Wochenende verweilte der japanische Prof. Kenji Negami vom vulkanologischen Institut aus Tokio auf El Hierro um sich einen Eindruck zu verschaffen und seine Erkenntnisse und Erfahrungen einzubringen. In einem Interview äußerte er, daß japanische Vulkane in vergleichbarer Situation diese jetzige Phase in Stunden andere aber erst nach 2 Jahren überwunden hätten.
Der Schwefeldioxid (SO²) Ausstoß ist nach neuesten Messungen auf ein Normalmaß von 2 Tonnen/Tag zurück gegangen. Am Höhepunkt kurz nach der ersten Eruption wurden noch SO² Konzentrationen von 109 t/Tag gemessen. Damit ist auch ein spürbarer Rückgang der ph-Werte im Meereswasser verbunden, der sich nur positiv auf die Flora und Fauna auswirken könne - so die Mitteilung des Gobierno de Canarias.
Diese von der IGN überarbeitet Grafik zeigt die magnetischen Verhältnisse der Kanaren. Jeweils an den vulkanischen Ausbruchstellen ist stärkerer Magnetismus vorhanden. So an der Südspitze von La Palma (Vulkan Teneguia 1971) wie auch im Süden von El Hierro. Durch den Umwälzungsprozess in den Magmakammern wird aus dem Erdinnern Schwermetall wie Eisen und Nickel mit magnetischen Eigenschaften nach oben befördert. Durch diese Bewegungsenergie entsteht ähnlich wie in einem Dynamo Magnetismus. Mit einem Magnetometer, meist an einem Flugzeug angebracht, kann mit GPS Ortsbestimmung eine genaue Karte erstellt werden.
In Sachen "Eldiscreto Kalender 2012" bin ich weiter am Ball. Auf El Hierro läuft bereits der Verkauf. Auf La Palma konnte ich jedoch noch kein Exemplar orten. Wie das Cabildo El Hierro telefonisch mitteilte, sollen für den Postversand das Vulkanische Institut bzw. ITER zuständig sein. Eine Mail von mir in diese Richtung wurde noch nicht beantwortet. Alles braucht hier einfach seine Zeit.

Kommentare:

  1. Auch beim unterseeischen Ausbruch 1999 vor Terceira (Azoren) wurden orange Leuchterscheinungen in der Nacht beobachtet. Außerdem wird von der Entgasung der "Lava Balloons" berichtet.
    http://www.volcano.si.edu/world/volcano.cfm?vnum=1802-05=&volpage=var
    Gruß HPS

    AntwortenLöschen
  2. Wegen dem Kalender finde ich es schade, dass die entsprechenden Stellen da nicht besser ihre Moeglichkeiten ausschoepfen. Ich denke, auch auf dem Festland besteht Interesse, wenn ich mir die Statistiken der Webcams so ansehe.

    Apropo Webcams. Weiss ja nicht, ob ich durch meine Brille alles so richtig sehe, aber mir kommt es vor, als ob der Wellengang direkt ueber der Auswurfstelle des Eldiscreto ein anderer ist, als drumherum ? Mir persoenlich kommt es vor wie die "Ruhe vor dem Sturm". Wie gesagt, mir persoenlich. Der Tremor ist wieder ziemlich stark, laufend Deformationen von den GPS-Stationen gemeldet. Dort ein laufendes Auf und Ab. Magma fliesst also kontinuierlich. Ich bin jetzt nur gespannt, ob doch mal neueste Ergebnisse des Forschungschiffs hinsichtlich Hoehenwachstum und Bodenerhebungen veroeffentlicht werden (heute war ja wieder ein Schiff draussen)

    AntwortenLöschen
  3. Hola Manfred,
    ich weiss, dass Du nicht 24 Stunden fuer die Freischaltung von Beitraegen online sein kannst. Aber vielleicht faellt Dir was anderes ein ? Wir koennen hier leider keine Meinungen diskutieren, wenn wir keine Beitraege sehen ..... Ich weiss, was ich Dir abverlange (mein Foto-Forum habe ich wegen Spammern zur Zeit fuer Neu-Registrierungen geschlossen), aber vielleicht magst Du den Bog doch oeffnen ? Wir koennen doch entsprechende Beitraege einfach ignorieren und Du nimmst sie raus, sobald Du Zeit hast ?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Leute,
    ich verfolge diesen blog nun schon seit einiger Zeit und bin begeistert! Viel gelernt in dieser Zeit durch alle Kommentare.
    Mir ist gerade aufgefallen, dass bei allen Inseln (außer Teneriffa) gegen 18.55 Uhr gleichzeitig der Tremor zunimmt. Hat das etwas zu bedeuten?

    AntwortenLöschen
  5. @ anja

    Lass es lieber, wie es ist.
    Du weißt, wir beiden neigen hin und wieder zur Überreaktion.;-)

    AntwortenLöschen
  6. Hey,

    um 18 Uhr 37 gab es auf Sumatra ein Erdbeben mit der Stärke 7,3 ! Denke mal das war die Ausschläge auf den Kanaren !

    mfg,

    Mike ( Köln )

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt sag ich Dir zum ersten Mal "danke", Lars *prost* . Hast ja recht. Aber wir denken halt weiter, oder ? Und da hauen wir in die Tasten, ohne weiter nachzudenken .....

    AntwortenLöschen
  8. http://www.diarioelhierro.es/t26496/pag02.asp?id_registro=141525&Id=26496&BDi=INICIO&Md=

    Habt Ihr schon mitbekommen, ein Besucherzentrum wird am 14. Januar eroeffnet ! Ich hoffe nur, dass es dort nicht allzu spanisch zugehen wird (unser hier auf dem Festland wurde vor ein paar Monaten eroeffnet, ist aber immer noch nicht fuer Besucher geoeffnet .......)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo

    "Wir koennen doch entsprechende Beitraege einfach ignorieren und Du nimmst sie raus, sobald Du Zeit hast ?"

    Ich konnte das schon, Nebenkriegsschauplätze sind nichts für mich. Aber leider waren nicht alle so :-(. Bevor Manfred hier stundenlang löschen muss ist dieser Weg sicherlich der leichtere für ihn.

    @ Lars

    Aus ein Liter Wasser entstehen nunmal 1700l Wasserdampf, da beißt die Maus keinen Faden ab. Das ist Physik und bei den geringen Wassertiefen herscht nunmal kein Druck von 220 Bar. Das Diese Blasen zerplatzen ändert nicht am Gesammtvolumen des Dampfes an der Wasseroberfläche. Diese Dampferuption entzieht dem Wasser sogar Wärme durch Verdunstungskälte, was zu den Temperaturwerten vom WE her passen würde, da mit IR-Sensoren gemessen die nur die Oberflächentemperatur von festen/flüssigen Stoffen ermitteln kann. Das Ding ist wie ein Kühlschrank, den Verdampfer hast Du innen und der Macht den Schrank kühl, der Vedichter ist der Kleine der macht Warm und gibt die Energie und die Rückwand unseres Kühlschranks ist die Tiefsee.

    Hallo Manfred

    "Damit ist auch ein spürbarer Rückgang der ph-Werte im Meereswasser verbunden, der sich nur positiv auf die Flora und Fauna auswirken könne - so die Mitteilung des Gobierno de Canarias."

    Kannst Du mir mal diese Mitteilung nach Möglichkeit in Deutsch übersetzt zukommen lassen. Mailadresse müsste ja im Googlekonto zu sehen sein. Normal säuert CO2 und SO2 das Wasser an was zur Senkung des pH-Wertes führt, sprich unter 7,0. Meerwasser hat hingegen einen pH-Wert um die 8,2. Rückläufig heisst dann somit ein steigender pH-Wert oder sind die Werte Gegenläufig. Der pH-Wert sinkt weiter wäre somit nicht gut. SO2 und CO2 würden somit sofort im Wasser gebunden werden und in der Luft nicht messbar.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Scholz03

    "Hallo Leute,
    ich verfolge diesen blog nun schon seit einiger Zeit und bin begeistert! Viel gelernt in dieser Zeit durch alle Kommentare."

    Dann bring dich auch ein, El Discreto ist ein Versuchslabor. Über einen Unterwasserausbruch auf den Kanaren gibt es keine Aufzeichnungen, somit ist kein Gedankengang dumm sondern eher einer Diskusion würdig.

    Hallo Lars

    "Du weißt, wir beiden neigen hin und wieder zur Überreaktion.;-)"

    Wir denken auch manchmal konträr, solange man Respekt voreinander hat ist das auch nicht schlimm. Leider verlieren viele dies aber im anonymen WWW. Wir gehören sicherlich nicht zu den Personenkreis. Lasst also Manfred uns seperat freischalten dann gibt es kein Störfeuer von Außen. So ist es besser und er spart sich das ewige löschen von Beleidigungen, wobei andere Meinungen nicht unerwünscht sind wenn richtig formuliert.

    AntwortenLöschen
  11. @ Lars+ Juergen
    Ich bin begeistert über eure Erklärungen zum Ereignis. Würde gerne wissen was ihr von Beruf seid. Wenn ihr es nicht veröffentlichen wollt. Manfred hat meine Mail Adr. Ich war im letzten Jahr zufällig auf Island und habe den Ausbruch eigentlich live erlebt, deswegen dieses Interesse. War halt was gaz was anderes. Ich war schon mehrmals auf den Kanaren leider noch nicht auf El-Hierro. Wird aber bestimmt nachgeholt.
    LG
    Josch

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Josch

    Ich oute mich öffentlich, da hab ich kein Problem mit:

    Beruflich bin ich in der IT unterwegs.

    Hobbys: Naturwissenschaftlich in der groben Richtung:

    Übrigens da nochmal danke an meine geduldige Frau!

    Sporttaucher seit 1978, deshalb die Sache mit dem Dampf unter Wasser. Luft und Dampf ist dort nix anderes.

    Seewasseraquarianer seit 1974:

    Daraus resultiert etwas Wasserchemie.

    Recht frisch Statiker und Geograph gegen 2000 bei der Sanierung meiner Hütte:

    Wer in einem Altbau irgendetwas weghaut sollte sich übers Stockwerk darüber Gedanken machen. Ganz nebenbei das darunter ist auch wichtig.

    Wat ham wir sonst noch? Physik durch meine schulische Ausbildung und Biologie. Chemie folgt dem natürlich auf dem Tritt. Ist aber verdammt lang her.

    Sorry Manfred:

    "Durch den Umwälzungsprozess in den Magmakammern wird aus dem Erdinnern Schwermetall wie Eisen und Nickel"

    Hierzu hätte ich auch gerne Werte, so ist das nur wie alles eine Vermutung!

    Nicht das das falsch rüber kommt, ich will nicht deinen Blog nicht zerlegen, aber wir sollten authentisch bleiben.

    Wissenschaftlich autark ohne Beeinflussung, übrigens Menschen nutzen nur den geringsten Teil des Gehirns. Somit sollten sogar die "wirrsten Gedanken" in einem Versuchslabor erlaubt sein. Aber genug damit ;-).

    Wir hatten in den letzten Monaten oft die Frage:

    Ensteht eine neue Insel, das Kind vom El Hierro!

    Lars wedel nicht mit dem Handschuh ;-):

    Ja, ja, ja!

    Vlt, vlt, vlt?

    Nö, nö, nö!

    Wissen tun wir es alle nicht, mit solchen Daten durften wir noch nicht arbeiten.

    Allen eine ruhige Nacht

    Der Tremor ist zwar eher schwarz, aber die Pegel im Grünen auf allen Inseln.

    AntwortenLöschen
  13. @ Juergen

    "Lars wedel nicht mit dem Handschuh ;-):"

    Nee, mach' ich nicht.
    Was war los gestern?. Bisschen von der Rolle?
    Außer, dass es durchaus Grund gibt, sich bei Frauchen für ihre Geduld zu bedanken, habe ich nicht so recht verstanden, worum es geht.


    Der Kühlschrank-Vergleich hinkt - Wasserkocher wäre simpler und ausreichend.

    Grüße Lars - Potsdam

    @ josch
    Nun sei mal nicht so neugierig.
    Das mit Island hast du aber den meisten von uns sicher voraus.

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!