Freitag, 2. Dezember 2011

El Hierro Vulkan - Seismische Wolke im Süden

NEWS:
Als Größenvergleich ein Forschungsschiff (links oben) am Eruptionsrand auf dieser INVOLCAN Aufnahme der vergangenen Tage vom Eldiscreto im Süden.
In der vergangenen Nacht gab es  6 Beben im Golfo zu verzeichnen. Der kräftigste Erdstoß um 4.07 Uhr mit 2,8 RSk. in 17 km Tiefe. Ein Kuriosum gestern am Nachmittag um 17.12:06 Uhr. Gleich zwei Beben sekundengenau mt 1,8 und 1,9 RSk. am äußersten Westteil der Insel. Das eine im Golfo und das andere fast genau gegenüber im südlichen Meer. Der Tremor läuft heute Morgen mit mittlerem Antrieb.


Carlos Bernal hat in einer Google Ansicht die Schiffbewegung der Roman Margalef vom Mittwoch festgehalten. Auf einem NASA Foto war im Südosten ein grün/blauer Fleck auf der Meeresoberfläche aufgetaucht, der auf eine neue Eruptionsstelle hindeuten konnte. Die Untersuchungen brachten keine neuen Erkenntnisse. Vielleicht haben doch die Gezeiten die "grüne Brühe" nach Osten getrieben und kreisrund verwirbelt.
Eine Grafik der AVCAN zeigt die Lage und Verteilung der kleinen Schwarmbeben vor Restinga. Diese seismische Wolke erstreckt sich doch weiter Richtung Osten als bisher gedacht.

Die Sarmiento de Gamboa hat gestern ihre Meeresbodenvermessung beendet und das Einsatzgebiet El Hierro verlassen. Gespannt dürfen wir auf die genaue Meereskarte sein, die hoffentlich nächste Woche veröffentlicht wird. In den nächsten Tagen wird ein weiteres Forschungsschiff, die "Cornide Saavedra" der OIE vor der Insel erscheinen, die zusammen mit der Margalef weitere Untersuchungen vornehmen soll.
In Sachen Webcam wird die Telefonica in den nächsten Stunden auch den Blick auf das Golfotal ermöglichen. Gestern bereits versuchsweise auf die Eldiscreto Web aufgeschaltet, soll vielleicht heute die Kamera ständig Live gehen. Sobald ein Dauerbild erzeugt wird, verlinke ich sie auf der Seitenleiste.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Manfred,
    Danke für die New...wie immer gut!

    AntwortenLöschen
  2. @Manfred: Die Grafik von AVCAN zeigt die Westspitze von El Hierro, dann ist rechts Süden (die Orientierung kann man auch oben rechts am kleine Kreis erkennen). Damit steht die Verteilung auch wieder im Einklang mit den IGN-Grafiken.
    Gruß HPS

    AntwortenLöschen
  3. http://volcanocafe.wordpress.com/2011/11/29/drumbeats-of-el-hierro/

    AntwortenLöschen
  4. @hps
    Wenn du dir die Form anschaust würde ich eher auf Ostseite tippen.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  5. @jürgen >z
    Der Bericht ist vom 29.11.2011 und wurde hier schon an diesem tag erwähnt.
    Trotzdem Danke.:))

    AntwortenLöschen
  6. Bin noch nicht wach sorry und Guten Morgen :))

    AntwortenLöschen
  7. macht nix.....Guten Morgen Jürgen

    AntwortenLöschen
  8. @Iris Nein, oben rechts im kleinen Kreis ist ein Knubbel, der zeigt die Nordrichtung an. Gehe mal in Google Earth, da kannst du das genauer sehen. Außerdem befindet sich der tiefere Teil der Erdbeben im Norden, nicht im Süden. Das 3D Bild basiert schließlich auf den bekannte IGN-Daten.
    HPS

    AntwortenLöschen
  9. guten morgen @,


    http://www.diariocritico.com/nacional/el-hierro/islas-canarias/evacuacion/402291

    lg

    AntwortenLöschen
  10. Guten Tag
    Anbei ein Link mit den Videoaufnahmen vom 1.12.2011, am Ende sieht man Lavabrocken aufsteigen.
    http://www.youtube.com/watch?v=8ScTJCkQJk4&feature=player_embedded#!
    LG
    Carlos

    AntwortenLöschen
  11. @hps
    stimmt es ist die westküste,Danke für den Tipp.
    Hab ich nicht gesehen die Einblendung.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  12. @hps
    Was mich aber verwirrt sind die Schwarmbeben.
    Denn die befinden sich laut IGN Nicht unter dem Westzipfel sondern unterhalb von La Restinga und ziehen sich bis zum Norden im Golfo durch.
    Lg

    AntwortenLöschen
  13. @Iris
    Was die genaue Position betrifft, ist da eine perspektivische Verzerrung im Spiel. Aber ich glaube wir haben beide Recht. Norden ist unzweifelhaft links oben. Aber die Inselansicht ist von unten, also spiegelbildlich. Damit ist der Dorn links an der Küste wahrscheinlich die Gegend der Roques de Salmor (also doch Ostzipfel).
    Gruß HPS

    AntwortenLöschen
  14. @hps ja so könnte es sein:))

    @Manfred vielleicht weißt du die genauen Daten.
    Danke im Voraus.
    LG

    AntwortenLöschen
  15. @hps
    Ich habe den Text oben noch mal genau gelesen.
    Und da steht:die Verteilung der Schwarmbeben vor La Restinga.
    Das kommt davon wenn man (ich) den Text überfliege.Rätsel gelöst..ich habe fertig.:))
    Gruß Iris

    AntwortenLöschen
  16. @ hps

    Du hast völlig recht: der "Zipfel" ist der nordöstliche Abschluss des Golfo-Tals - die Roques de Salmor.
    Saludos
    Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Die Webcams sind jetzt beide gleichzeitig zu sehen.

    AntwortenLöschen
  18. Das hat zwar mit "unserem" Vulkan nichts zu tun, ist aber trotzdem interessant:

    http://www.wired.com/wiredscience/2011/12/unravelling-a-volcano-using/

    AntwortenLöschen
  19. Hallo
    Anbei ein Link zu den Aktuellen Angaben auf El Hierro mit einem Film zum Thema Vulkanschlott.

    http://earthquake-report.com/de/2011/09/25/el-hierro-canary-islands-spain-volcanic-risk-alert-increased-to-yellow/

    LG Carlos

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!