Donnerstag, 20. Oktober 2011

El Hierro Vulkan - WebCam


Die einzige öffentliche Webcam auf El Hierro ist zur Zeit diese. Sie wird von "Meteolaspuntas" betrieben und hierfür ein Danke. Mit einem Klick auf die Aufnahme sind Sie Live auf der Insel.

Alle 20 Sekunden schaltet die Cam ein neues Bild. Schade allerdings im Moment, daß sie im Golfotal auf der Westseite steht. Ich habe hier mal mit Pfeilen den ungefähren Standort angegeben. Die Blickrichtung geht über Frontera in die Steilwände des Golfo-Halbkraters. Von den Aktivitäten im Süden können wir von hier aus natürlich nichts sehen. Es stellt sich nun die Frage, warum die Inselregierung längst nicht eine Cam direkt an der Südküste aufgestellt hat. Es wurde darüber geredet, die Telefonica hat auch entsprechende Leitungen verlegt und neue Satellitenverbindungen geschaltet, passiert ist aber nichts. Entweder hat man zur Zeit wichtigere Dinge zu erledigen oder die Verantwortlichen haben schlicht kein Interesse daran unkontrolliert Bilder in alle Welt zu übertragen.

Auch in den vergangenen Stunden gab es eine Reihe von Beben. Das Zentrum wieder das Golfotal. Die Erdstöße lagen zwischen 2,0 und 2,6 auf der Richterskala und kamen meist aus 22 km Tiefe. Der Tremor hat leicht zugenommen, liegt aber noch im moderaten Bereich. Das Golfotal rückt wieder mehr in den Blickpunkt. Ich werde im Laufe des Tages einige Informationen zur geologischen Vergangenheit dieses Golfotales einstellen. Mit diesem Golfotal hatte ich mich in den letzten Jahren ja intensiv bei meinen Buch Recherchen beschäftigt. 

Gestern durften erstmals Reporter in das gesperrte La Restinga. Einige Journalisten verspürten nach ihrer Rückkehr durch die vorhandenen Schwefelgase Beschwerden. Andere bemerkten die Gase überhaupt nicht.
Ärger gibt es wegen der beschränkten Nutzung des Golfo-Tunnels. Seit gestern dürfen LKW und Gefahrgut- Transporter das Tunnel durchfahren. Allen anderen Fahrzeuge müssen die alte Strecke über den Berg benutzen. "Alle oder  Keiner" so die Proteste - was sage ich dazu,  einfach menschlich.
Für durch den Vulkan geschädigten Anwohnern, stellt die Caja Canarias (kanarische Sparkasse) einen zinsgünstigen Sofortkredit ohne große Sicherheiten bis zur Höhe von 6000.- € zur Verfügung.
Das wäre es im Moment.   

Kommentare:

  1. Wegen El Golfo schau doch bitte mal bei Wikipedia rein, dort sind gerade die Informationen von Carracedo und Schmincke (2010) verarbeitet worden.
    Gruss HPS

    AntwortenLöschen
  2. Nun, ich scheine mit meiner Theorie vom "alten Hauptschlot" wohl gar nicht so falsch zu liegen. Sieht man sich die Punkte der Epizentren auf der Karte an, könnten die schon - rein geometrisch - in unmittelbarer Nähe eines vorhandenen, vertikalen Kanales liegen. So ein alter Vulkanschlot reicht doch bis tief in die untersten Erdschichten hinunter. Wenn dieser einen größeren Durchmesser als die nach Süden verlaufenden Nebenkanäle hat, dann baut sich dort auch der größte Druck auf - deshalb stärkere Erdstöße. Nur das Geröll, welches vor Jahrtausenden in den alten Schlot gedrückt wurde - durch den damaligen, massiven Erdrutsch, stellt sich dem Druck noch entgegen. ich finde es bedenklich, denn es ist sicher nur eine Frage von Zeit, Magmanachschub und Druck, bis dieser "Korken" im Hauptschlot der Kraft nachgibt. Wird das denn gar nicht in Erwägung gezogen? Denken Alle noch, es entsteht im Süden eine neue Insel? Warum nicht die ganze Insel evakuieren? 10.000 leute passen leicht auf 4 große Kreuzfahrtschiffe, die ohnehin ständig im Mittelmeer und den Canaren kreuzen. Verteilt die Leute auf die Nachbarinseln (da gibts um diese Zeit genug leere Ferienwohnungen) und hört auf, experimentell abzuwarten was passiert. Wenn die Suppe erstmal kocht, gibt es für die Leute im Golfotal leider keine Rettungsmöglichkeiten mehr. Noch sind die aber vorhanden. Also reagiert doch mal bitte...

    AntwortenLöschen
  3. Auf der Seite vom IGN ist ein Diagramm das die GPS-Daten im Diagramm darstellt.
    http://www.01.ign.es/ign/resources/volcanologia/html/deformacion.html und hier Messstelle http://www.01.ign.es/ign/resources/volcanologia/jpg/ELHIERRO_GPS_FRON-HI04.jpg

    Gruss in die Runde
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Webcams habe ich noch folgende gefunden:

    http://www.ustream.tv/channel/acn-media

    und

    http://www.hierroendirecto.movistar.es/

    Gruß

    AntwortenLöschen

Bitte Kommentare immer mit Ihrem Namen versehen. Danke!